Die-Hofkirche
Nach Plänen von Balthasar Neumann erbaut. Der Österreicher Lucas von Hildebrandt entwarf die Dekoration mit der typischen Schwere des Wiener Barock. Ein architektonisch interessanter Raum im Südflügel: in ein schmales, rechteckiges Korsett, wurden runde Formen so eingepasst, dass die Symmetrie der Fassaden völlig unangetastet blieb. Die Deckenfresken schuf Rudolf Byss, die Seitenaltarbilder sind von Giovanni Battista Tiepolo, die frühklassizistische Kanzel von Materno Bossi. Die am 16. März 1945 schwer beschädigte Hofkirche war bereits 1963 wieder vollkommen instand gesetzt.
April – Oktober, täglich 9 –18 Uhr, November – März, täglich 10 – 16:30 Uhr, Eintritt frei


Ein Lexikon - Service von: www.unser-wuerzburg.de