Direkt zum Inhalt




852 Namen, 852 Schicksale

„Erinnerung ermöglicht Versöhnung und Versöhnung ist eine dauerhafte Aufgabe, die aktiven Einsatz erfordert“: In seiner Rede zum „Weg der Erinnerung“ mahnte Oberbürgermeister Georg Rosenthal zum kritischen Umgang mit den Verbrechen der Nationalsozialisten, die man in Würzburg lange Zeit „nur als Randnotiz zum 16. März“ aufgearbeitet hatte.
Offensichtlich gibt es „noch immer signifikante Lücken“. Ein Beispiel ist die Kunst der NS-Zeit. Bei der Gedenkstunde im Ratsaal des Würzburger Rathauses dankte Rosenthal den Initiatoren und Helfern der Gedenkveranstaltung für die Opfer des Holocausts, welche es in diesem Rahmen in Würzburg noch nie gegeben hatte.

Klaus Herzog, Oberbürgermeister der Stadt Aschaffenburg, verwies in seinem Grußwort auf die Bedeutung der Verwurzelung jüdischer Geschichte in den Gemeinden. Die Darstellung der geschichtlichen Wahrheit müsse von mehreren Seiten unterstützt werden und sei Aufgabe der unterfränkischen Erinnerungskultur. Zudem spiele die Bildungsarbeit in diesem Bereich eine besondere Rolle. Josef Schuster, Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, machte noch einmal auf die Verdrängungsmechanismen aufmerksam. „Für die Juden war die Erinnerung ohnehin präsent“, so
Schuster: „Die Geschehnisse mussten nicht erwähnt werden“. Es gab aber nicht nur die Opferperspektive. Eine Auseinandersetzung mit dem Thema habe sehr lange gedauert. Schuster bedankte sich bei den Anwesenden für das Gedenken an die Shoa und beschrieb das Projekt als ein „sichtbares Zeichen für Toleranz, gegen Ausgrenzung und Diskriminierung“. Unter den Gästen waren auch Nachfahren der Holocaust-Opfer aus Israel und den USA, wie Rachel Halberstadt, deren Großeltern bei der Judenverfolgung ums Leben kamen. Sie betonte einmal mehr, dass der Marsch für sie nicht leicht gewesen ist. Gleichermaßen empfand sie es aber als ein schönes Erlebnis, weil sie diesen schweren Gang nicht alleine bewältigen musste.

Nachricht vom 14.5.11 11:06

zurück

Druckversion

 

 

Seitenanfang

 

 

 

 

 

 

 

Werbung
Werbung


EasyInsW3C Version 5.5.0 | Lizenz N°: np2006-unser-wuerzburg | Copyright: Mateo & Mewis AG

Galerie Bildrandom


   Zufallsbild aus der Bildergalerie

Besuchen Sie unsere Bildergalerie mit einer großen Bildauswahl!

Werbung

Werbung

Werbung

Freizeittipps:

Permanentlink Kanuta -Kanuverleih
Permanentlink Haus El Paradiso
Permanentlink LaserTag Wuerzburg
Permanentlink Tabledance Lounge
Permanentlink Club Carat
Permanentlink Mainfranken Theater Wuerzburg
Permanentlink Jugendherberge Wuerzburg
Permanentlink Museum im Kulturspeicher
Permanentlink Mainfraenkisches Museum Wuerzb...
Permanentlink WG La Luna
Permanentlink Freizeit-Land Geiselwind

Aus Gewerbe A-Z:

Permanentlink Afro-Shop-Brima
Permanentlink Renos - Bodenbelaege - Tueren ...
Permanentlink Auto Loeffler
Permanentlink Glocken-Apotheke
Permanentlink Funboxing
Permanentlink Verlag Unser-Wuerzburg
Permanentlink Gasthaus Rose
Permanentlink Gasthaus Brückenbäck
Permanentlink Veranstaltungsservice Bamberg
Permanentlink HMB - Fotografie
Permanentlink Folientechnik Schneider

Aus Vereine A-Z:

Permanentlink Sugambrer Fightclub
Permanentlink Wuerzburger FV
Permanentlink Würzburg Baskets GbR
Permanentlink www.Aquarienfreunde-Wu...
Permanentlink MGMF - Förderverein Ki...