Direkt zum Inhalt




Tim Bendzko in der Posthalle

Tim Bendzko lebt derzeit einen echten Pop-Traum: Der Berliner schreibt seit seiner Jugend eigene Songs, Text und Musik versteht sich, nimmt 2009 an einem Talentwettbewerb teil, gewinnt diesen und darf vor 20000 Menschen auf der Berliner Waldbühne spielen. Es folgt ein Plattenvertrag mit Sony, das erste Album „Wenn Worte meine Sprache wären“, und dieses spricht so viele Menschen an, dass sie dem Singer/Songwriter derzeit höchste Chartsplatzierungen und ausverkaufte Konzerte bescheren. So wie am Dienstag in der Würzburger Posthalle, wo der 26-Jährige im Rahmen seiner „Du warst noch nie hier“-Tour einen umjubelten Auftritt spielte. Und dabei zeigte, dass er nicht das nächste kurzweilige Teenie-Wunder ist.

Support-Auftritte mit Elton John und Joe Cocker im vergangenen Jahr – wenn das mal kein guter Start für eine Karriere ist, und dazu die geeignete Schule für die erste Solo-Tour. Nicht nur wegen seinen teils hintergründigen Texten, sondern auch wegen des soulig-rauhen Timbres vergleicht man Bendzko gerne mit Xavier Naidoo. Jedoch setzt Bendzko nicht auf Hip-Hop-Einflüsse und allzu viel Schwermut in seinen Worten, sondern auf folkigen Soul-Pop, dargebracht mit einer echten Band, keine Effekte, sowie eine von Leichtigkeit trotz allen Tiefgangs geprägte Metaphorik. Und die ist unmissverständlich, in der erkennen sich Viele wieder. Nicht nur die ganz Jungen. So finden sich in der Posthalle auch nicht wenige Fans ein, die den Altersdurchschnitt weit anheben, dem sympathischen Lockenkopf andächtig lauschen und brav klatschen und sich dazu dezent bewegen. Zugegeben, die Songs von Bendzko sind weniger echte Stampfer, bei denen man die Hände zum Himmel reckt und aus vollem Halse mitgröhlt. Es sind eher feinsinnige Melodien, die man mitsummt oder eben dann doch mitsingt. Und die Texte sind auch eher zum mitdenken gedacht. Wie Bendzkos größter Hit, „Nur noch kurz die Welt retten“, der lakonische Seitenhieb auf die Generation Allesgleichzeitigmacher, die sich in ihrem Termin-Wirrwarr verzetteln und zwischen Emails checken und geschäftig sein vergessen, die Prioritäten richtig zu setzen. „Weltretter“ steht dann auch auf dem T-Shirt, das Tim Bendzko pünktlich zum Song enthüllt und das es auch für die Fans zu kaufen gibt. Rapper F.R., der den Würzburgern im Vorprogramm eingeheizt hatte, springt mit auf die Bühne und garniert den Hit mit einer Sprachsalve. Ein Moment, in dem wirklich Begeisterung aufbraust in der Posthalle. Das setzt sich auch beim zweiten Duett des Abends, dem anschließenden „Zweifellos“ fort.

Und sogar neue Songs, wie das schmissige „Ich will zu dir“, hat Bendzko im Gepäck, die auf dem nächsten Album landen sollen und während der Tournee erstmals präsentiert werden. Wobei ja davon auszugehen ist, dass der Sänger noch einiges an Material in petto hat.

Nachricht vom 18.1.12 17:42

zurück

Druckversion

 

 

Seitenanfang

 

 

 

 

 

 

 

Werbung
Werbung


EasyInsW3C Version 5.5.0 | Lizenz N°: np2006-unser-wuerzburg | Copyright: Mateo & Mewis AG

Galerie Bildrandom


   Zufallsbild aus der Bildergalerie

Besuchen Sie unsere Bildergalerie mit einer großen Bildauswahl!

Werbung

Werbung

Werbung

Freizeittipps:

Permanentlink Kart Motorsport Arena
Permanentlink Haus El Paradiso
Permanentlink Mainfranken Theater Wuerzburg
Permanentlink LaserTag Wuerzburg
Permanentlink Jugendherberge Wuerzburg
Permanentlink Freizeit-Land Geiselwind
Permanentlink Club Carat
Permanentlink Tabledance Lounge
Permanentlink CINEWORLD-Erlebniskinos
Permanentlink WG La Luna
Permanentlink Kanuta -Kanuverleih

Aus Gewerbe A-Z:

Permanentlink Verlag Unser-Wuerzburg
Permanentlink New York Fashion Store
Permanentlink HMB - Fotografie
Permanentlink HMB - Hosting
Permanentlink Günter Weis Dipl. Betriebswirt...
Permanentlink Afro-Shop-Brima
Permanentlink Funboxing
Permanentlink Veranstaltungsservice Bamberg
Permanentlink Gasthaus Rose
Permanentlink WR Metalle GmbH
Permanentlink Main Smart Home

Aus Vereine A-Z:

Permanentlink Hundeschule Merlin
Permanentlink TV Helmstadt 1895 e.V.
Permanentlink TG Höchberg
Permanentlink Väteraufbruch für Kind...
Permanentlink Würzburg Baskets GbR