Direkt zum Inhalt




Stadt Würzburg übernimmt Aufgaben der Standesämter Zell a. Main und Theilheim

Ab dem 1.Januar 2018 werden die Standesämter der Gemeinden Zell am Main und Theilheim auf die Stadt Würzburg übertragen. Die Stadt Würzburg übernimmt dann sämtliche Standesamtsaufgaben der beiden Gemeinden. Trauungen können nach wie vor in Theilheim und Zell durch die 1. Bürgermeister durchgeführt werden. Die Gemeinden profitieren von der Standesamtsverlagerung finanziell und personell. Bei einem kleineren Standesamt verursachen die geringen Fallzahlen einen unverhältnismäßig hohen Personal- und Sachaufwand. Immer komplexere Personenstandsfälle und Rechtsvorschriften erfordern eine höhere Fallbearbeitungszeit und Personal, das regelmäßig fortgebildet werden muss. Auch die EDV-Kosten steigen stetig aufgrund der Einführung des elektronischen Personenstandsregisters und der damit verbundenen elektronischen Beurkundungen.
Zeller und Theilheimer Bürgerinnen und Bürger müssen künftig das Würzburger Rathaus aufsuchen, um Kirchenaustritte, Namensklärungen, Vaterschaftsanerkennungen oder Anmeldungen zu Eheschließungen durchzuführen. Da die meisten Zeller bzw. Theilheimer Neugeborenen bisher schon in Würzburger Kliniken zur Welt kommen und Beurkundungen bei Sterbefällen gewöhnlich von den Bestattern veranlasst werden, werden diese Verwaltungsakte bereits ohnehin in Würzburg vorgenommen.
Die Vereinbarungen zu den Standesamtsübertragungen wurden von den Gemeinderäten in Zell und Theilheim, wie auch dem Würzburger Stadtrat einvernehmlich beschlossen. 1. Bürgermeisterin Anita Feuerbach (Zell am Main) und 1. Bürgermeister Hubert Henig (Theilheim) betonten die reibungslose Abwicklung der Aufgabenübertragungen an das Standesamt Würzburg. Dafür waren intensive Stunden der Zusammenarbeit nötig zwischen der Standesamtsleiterin der Stadt Würzburg, Gabriele Schwalb, Umwelt- und Kommunalreferenten Wolfgang Kleiner und den Geschäftsleitern, Christian Öder (Zell) und Martin Redelberger (Theilheim).
Die Kooperationen sind von der Regierung von Unterfranken als vorbildhaft im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit anerkannt und gefördert. Für die Stadt Würzburg ist es nach der Übernahme der Aufgaben des Standesamtes der Gemeinde Reichenberg (seit 1.1.2016) die zweite und dritte Zusammenarbeit dieser Art mit einer Landkreisgemeinde.

Standesamt Würzburg:
Öffnungszeiten: Montag 8.30-13 Uhr, Dienstag 8.30-12 Uhr und 14-16 Uhr, Donnerstag 8.30-12 Uhr und 14-16 Uhr, Freitag 8.390-12 Uhr. Rückermainstr. 2, 97070 Würzburg, Tel. 09 31/37-2421, Fax. 09 31/37-3421, email: standesamt@stadt.wuerzburg.de.

Nachricht vom 24.12.17 14:40

zurück

Druckversion

 

 

Seitenanfang

 

 

 

 

 

 

 

Werbung
Werbung


EasyInsW3C Version 5.5.0 | Lizenz N°: np2006-unser-wuerzburg | Copyright: Mateo & Mewis AG

Galerie Bildrandom


   Zufallsbild aus der Bildergalerie

Besuchen Sie unsere Bildergalerie mit einer großen Bildauswahl!

Werbung

Werbung

Werbung

Freizeittipps:

Permanentlink Museum im Kulturspeicher
Permanentlink LaserTag Wuerzburg
Permanentlink Mainfraenkisches Museum Wuerzb...
Permanentlink Mainfranken Theater Wuerzburg
Permanentlink Kanuta -Kanuverleih
Permanentlink CINEWORLD-Erlebniskinos
Permanentlink Freizeit-Land Geiselwind
Permanentlink WG La Luna
Permanentlink Club Carat
Permanentlink Haus El Paradiso
Permanentlink Jugendherberge Wuerzburg

Aus Gewerbe A-Z:

Permanentlink Günter Weis Dipl. Betriebswirt...
Permanentlink Auto Loeffler
Permanentlink Veranstaltungsservice Bamberg
Permanentlink Main Smart Home
Permanentlink Gasthaus Brückenbäck
Permanentlink WR Metalle GmbH
Permanentlink Afro-Shop-Brima
Permanentlink Glocken-Apotheke
Permanentlink KFZ - Reparatur-Teilehandel Da...
Permanentlink Renos - Bodenbelaege - Tueren ...
Permanentlink Verlag Unser-Wuerzburg

Aus Vereine A-Z:

Permanentlink FC Würzburger Kickers ...
Permanentlink Bayrischer Heilpraktik...
Permanentlink ETSV-FRAUEN
Permanentlink Börsenclub C.R.A.
Permanentlink Royal Rangers Würzburg...