Direkt zum Inhalt




Al Ghusain verabschiedet Goldenes Stadtsiegel als Dankeschön

Seit 2006 war Muchtar Al Ghusain Kultur-, Schul- und Sportreferent der Stadt Würzburg. In der Stadtratssitzung, in der auch über seine Nachfolge entschieden wurde, dankte Oberbürgermeister Christian Schuchardt „für seine bleibenden Verdienste“. Für sein neues Amt in Essen wünschte Schuchardt „von Herzen alles Gute“ und überreichte als Anerkennung und besonderes Würzburger Erinnerungsstück das Goldene Stadtsiegel. Aus allen drei Teilbereichen dieses vielschichtigen Referats nannte der Oberbürgermeister in seiner Würdigung Punkte, die mit dem Namen Al Ghusain verbunden sind und bleiben. Im kulturellen Bereich sind dies beispielsweise die Weiterentwicklung der Erinnerungskultur, eine größere Reputation für Mozartfest, Hafensommer oder Peter C. Ruppert-Kunstpreis oder die Bewerbung für das Museum für Bayerische Geschichte, die schließlich eine Diskussion zur Errichtung des staatlichen Museums für Franken auf der Festung anstieß.

Die Verabschiedung des Schulentwicklungsplans sei die Grundlage für das im vorigen Jahr beschlossene Investitionsprogramm mit einem Volumen von 300 Millionen Euro gewesen. Das Selbstverständnis der Schulstadt Würzburg wandelte sich vom Sachaufwandsträger zum Bildungspartner. In Projekten wie der „Stadt der jungen Forscher“ oder „Schule ohne Rassismus“ komme diese neue Mentalität zum Ausdruck. Im Bereich Sport würdigte Schuchardt den „ideenreichen, einem hohen Qualitätsanspruch verpflichteten Kollegen“ für das Angehen langersehnter Bauvorhaben beispielsweise für die TG Heidingsfeld oder den Sportbund Versbach und zahlreiche Initiativen, welche die bedeutende soziale und integrative Funktion des Sports erkannten – beispielsweise das Projekt „Nightkick“ als offenes Sport-angebot am Heuchelhof.

Al Ghusain bedankte sich für die Anerkennung und bei den vielen Wegbegleitern, die ihn in seiner Heimatstadt bei einer privilegierten Aufgabenstellung innerhalb und außerhalb der Stadtverwaltung zwei Amtsperioden lang unterstützt haben. Oberbürgermeister Christian Schuchardt, Bürgermeister Dr. Adolf Bauer, Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake und die „kultivierte“ Referenten-Riege würdigte er humorvoll indem er jeweils deren musikalische, literarische oder künstlerische Zusatzqualifikationen Revue passieren ließ.

Nachricht vom 2.3.18 12:44

zurück

Druckversion

 

 

Seitenanfang

 

 

 

 

 

 

 

Werbung
Werbung


EasyInsW3C Version 5.5.0 | Lizenz N°: np2006-unser-wuerzburg | Copyright: Mateo & Mewis AG

Galerie Bildrandom


   Zufallsbild aus der Bildergalerie

Besuchen Sie unsere Bildergalerie mit einer großen Bildauswahl!

Werbung

Werbung

Werbung

Freizeittipps:

Permanentlink Jugendherberge Wuerzburg
Permanentlink Mainfranken Theater Wuerzburg
Permanentlink LaserTag Wuerzburg
Permanentlink Haus El Paradiso
Permanentlink CINEWORLD-Erlebniskinos
Permanentlink WG La Luna
Permanentlink Kanuta -Kanuverleih
Permanentlink Freizeit-Land Geiselwind
Permanentlink Museum im Kulturspeicher
Permanentlink Club Carat
Permanentlink Tabledance Lounge

Aus Gewerbe A-Z:

Permanentlink HMB - Hosting
Permanentlink HMB-Marketing u. Webdesign
Permanentlink KFZ - Reparatur-Teilehandel Da...
Permanentlink Günter Weis Dipl. Betriebswirt...
Permanentlink Main Smart Home
Permanentlink WR Metalle GmbH
Permanentlink HMB - Fotografie
Permanentlink Gasthaus Rose
Permanentlink Verlag Unser-Wuerzburg
Permanentlink Gasthaus Brückenbäck
Permanentlink Afro-Shop-Brima

Aus Vereine A-Z:

Permanentlink COPAL - Corazones por ...
Permanentlink Fachschule für Selbstv...
Permanentlink Väteraufbruch für Kind...
Permanentlink TG MAIN-SHARKS Würzbur...
Permanentlink Wuerzburger FV