Direkt zum Inhalt




Bekannte Drehbuchautorin kommt zum Kinderabenteuer Amelie rennt live ins CINEWORLD

Das Jugendabenteuer „Amelie rennt“ gibt es am Sonntag, 24. September, im CINEWORLD Mainfrankenpark zu erleben. Live zu Gast im Kinosaal ist Drehbuchautorin Natja Brunckhorst, die schon als 13-jährige Jugendliche mit der Darstellung der Hauptrolle von „Christiane F. - Wir Kinder von Bahnhof Zoo“ ihren Durchbruch feierte. Heute ist sie gefragte Drehbuchautorin, erzählt im Kinosaal von den Dreharbeiten und beantwortet Publikumsfragen. Um 14 Uhr beginnt die Sondervorstellung von „Amelie rennt“ mit der Geschichte der kratzbürstigen Berliner Göre Amelie.

„Amelie rennt“ stammt aus der Feder von Natja Brunckhorst, die sich sowohl als Drehbuchautorin („Wie Feuer und Flamme“, „Tatort - Oben und Unten“) wie auch als Schauspielerin („Christiane F. – Wir Kinder von Bahnhof Zoo“ einen Namen gemacht hat. Mit ihrer Darstellung der Christiane F. gelang ihr 1981 der Durchbruch und der Medienrummel traf die damals 13-jährige Jungschauspielerin völlig unvorbereitet.

Regisseur Tobias Wiemann („Großstadtklein“) verfilmte in ausdrucksstarken Bildern die Geschichte der 13-jährigen Amelie und des 15-jährigen Bart mit der Nachwuchsdarstellerin Mia Kasalo („Du hast es versprochen“, „Das merkwürdige Kätzchen“) und der Neuentdeckung Samuel Girardi aus Südtirol. Amelies Eltern werden von Susanne Bormann („Russendisko“, „Rubbeldiekatz“) und Denis Moschitto („Uns geht es gut“, „Rubbeldiekatz“) gespielt. In der Rolle der Lungenärztin Dr. Murtsakis ist Jasmin Tabatabai („Fack Ju Göhte 2“, „Das Leben ist zu lang“) zu sehen.

Infos und Karten bei der CINEWORLD Hotline (0 93 02) 93 13 04, an den CINEWORLD Ticketkassen sowie platzgenau im Internet unter www.cineworld-main.de

Inhalt „Amelie rennt“
Amelie ist 13, eine waschechte Großstadtgöre und womöglich das sturste Mädchen in ganz Berlin. Amelie lässt sich von niemanden etwas sagen, schon gar nicht von ihren Eltern, die sie nach einem lebensbedrohlichen Asthmaanfall in eine spezielle Klinik nach Südtirol verfrachten. Genau das, was Amelie nicht will. Anstatt sich helfen zu lassen, reißt sie aus. Sie flüchtet dorthin, wo sie garantiert niemand vermutet: Bergauf. Mitten in den Alpen trifft sie auf einen geheimnisvollen 15-Jährigen mit dem sonderbaren Namen Bart. Als der ungebetene Begleiter ihr das Leben rettet, stellt Amelie fest, dass Bart viel interessanter ist, als anfangs gedacht. Gemeinsam begeben sich die beiden auf eine abenteuerliche Reise, bei der es um hoffnungsvolle Wunder und echte Freundschaft geht.

Nachricht vom 14.9.17 16:28

zurück

Druckversion

 

 

Seitenanfang

 

 

 

 

 

 

 

Werbung
Werbung


EasyInsW3C Version 5.5.0 | Lizenz N°: np2006-unser-wuerzburg | Copyright: Mateo & Mewis AG

Galerie Bildrandom


   Zufallsbild aus der Bildergalerie

Besuchen Sie unsere Bildergalerie mit einer großen Bildauswahl!

Werbung

Werbung

Werbung

Freizeittipps:

Permanentlink LaserTag Wuerzburg
Permanentlink Haus El Paradiso
Permanentlink WG La Luna
Permanentlink Kanuta -Kanuverleih
Permanentlink Tabledance Lounge
Permanentlink Kart Motorsport Arena
Permanentlink Jugendherberge Wuerzburg
Permanentlink Museum im Kulturspeicher
Permanentlink CINEWORLD-Erlebniskinos
Permanentlink Freizeit-Land Geiselwind
Permanentlink Mainfranken Theater Wuerzburg

Aus Gewerbe A-Z:

Permanentlink Auto Loeffler
Permanentlink Glocken-Apotheke
Permanentlink Folientechnik Schneider
Permanentlink HMB - Hosting
Permanentlink HMB-Marketing u. Webdesign
Permanentlink Gasthaus Brückenbäck
Permanentlink Günter Weis Dipl. Betriebswirt...
Permanentlink WR Metalle GmbH
Permanentlink Renos - Bodenbelaege - Tueren ...
Permanentlink Main Smart Home
Permanentlink Afro-Shop-Brima

Aus Vereine A-Z:

Permanentlink Wir spenden den Kinder...
Permanentlink Wuerzburger FV
Permanentlink Bayrischer Heilpraktik...
Permanentlink Fachschule für Selbstv...
Permanentlink Hundeschule Merlin