Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5
 

  Höhere Strafen für Fahrer von Kraftfahrzeugen im Nachbarland Tschechien


Um die Sicherheit auf den Straßen in der Tschechischen Republik zu erhöhen und das tschechische Recht dem EU-Recht anzupassen, wurde das Straßenverkehrsgesetz in der Tschechischen Republik geändert. Die Neuerungen treten am 01.07.06 in Kraft.

Änderungen gibt es u. a. in folgenden Bereichen:

Einführung eines Punktesystems
Fahrten unter Alkohol- und Drogeneinfluss
Benutzung des Fahrlichts
Handybenutzung
Kindersicherung im Fahrzeug
Helmpflicht für Fahrradfahrer
Wartepflicht an Fußgängerüberwegen
Verwendung von Radarstörgeräten
Überholverbot für Lkw über 3,5 t

Einführung eines Punktesystems
Ähnlich wie in anderen europäischen Ländern wird ein Punktesystem zur Bewertung von Fahrern eingeführt, wobei es für unterschiedliche Verstöße von einem bis zu sieben Punkte geben kann. Das Punktekonto verringert sich um vier Punkte, wenn jemand ein Jahr lang tadellos fährt. Haben sich bei einem Fahrer 12 Punkte angesammelt wird dem Betroffenen die Fahrerlaubnis für ein Jahr entzogen. Zur Wiedererlangung der Fahrerlaubnis muss erneut eine Prüfung abgelegt werden. Mit der Einführung des Punktesystems geht ein hoher Anstieg der vorgesehenen Bußgelder einher. Wer sich künftig als Fahrzeugführer nicht an die neuen Verkehrsregeln hält, dem drohen Geldbußen von mindestens 1500 Kronen (ca. 50 Euro) bis höchstens 100 000 Kronen (ca. 3500 Euro).

Fahrten unter Alkohol- und Drogeneinfluss
Alkohol und Drogen sind in Tschechien im Straßenverkehr absolut tabu. Hier gilt weiterhin die 0,0 Promille-Grenze bei Alkohol und natürlich gibt es auch bei Drogen keinen erlaubten Grenzwert. Neu jedoch ist das Strafmaß, wenn man unter Alkohol- oder Drogeneinfluss erwischt wird. Hier reicht die Spannweite von 10 000 Kronen sowie sechs Monaten Fahrverbot bis zu drei Jahren Freiheitsstrafe, 50 000 Kronen Geldstrafe sowie einem möglichen Tätigkeitsverbot. Wenn ein Fahrer eines Kraftfahrzeuges eine Atemkontrolle oder Blutentnahme zur Feststellung von Alkohol- oder Drogenkonsum verweigert kann dies zwei Jahre Fahrverbot und ein Bußgeld bis 50 000 Kronen nach sich ziehen.

Benutzung des Fahrlichts
Kraftfahrer sind neuerdings verpflichtet, ganztags und ganzjährig das Fahrlicht einzuschalten sowie ein Set Ersatzglühbirnen mitzuführen. Die Nichtbeachtung kann von der tschechischen Polizei mit einer Verwarnung bis zu 2000 Kronen geahndet werden.

Handybenutzung
Das Telefonieren während der Fahrt mit Handy ohne Freisprecheinrichtung ist analog den in Deutschland geltenden Verkehrsvorschriften verboten.

Kindersicherung im Fahrzeug
Kinder, kleiner als 150 cm oder leichter als 36 kg, dürfen nur in Kinderautositzen befördert werden.

Helmpflicht für Fahrradfahrer
Für Fahrradfahrer unter 18 Jahren besteht Helmpflicht.

Wartepflicht an Fußgängerüberwegen
Wie bereits in vielen anderen EU-Ländern wurde jetzt auch in Tschechien eine Wartepflicht von Kraftfahrzeugen an Fußgängerüberwegen eingeführt. Fußgänger haben an Zebrastreifen Vorrang. Fahrzeugführer müssen ihre Geschwindigkeit so anpassen, dass ein sicheres Anhalten vor dem Zebrastreifen möglich ist.

Verwendung von Radarstörgeräten
Eine besonders hohe Strafe erwartet nach den neuen tschechischen Vorschriften Fahrzeugführer, die aktive Radarstörgeräte verwenden, die gegen Lasergeschwindigkeitsmesser eingesetzt werden können. In diesem Fall droht ein Bußgeld von 100 000 Kronen.

Überholverbot für Lkw über 3,5 t
Für Lastkraftwagen über 3,5 t gilt ab Juli auf mehrspurigen Straßen ein generelles Lkw-Überholverbot, wenn der Lkw keinen ausreichenden Geschwindigkeitsvorsprung zu dem Fahrzeug besitzt, welches er überholen will. Weiterhin gibt es Änderungen zum Sonn- und Feiertagsfahrverbot für bestimmte Lkw über 7,5 t.

Neben den vorgenannten Änderungen müssen Autofahrer Neuerungen zum Verhalten gegenüber Radfahrer, Fahrstreifenwechsel, Fahren im Kreisverkehr, Verhalten bei Stau auf Autobahnen sowie beim Halten und Parken beachten.

Die bislang geltenden Geschwindigkeitsregelungen bleiben unverändert. So gilt weiterhin in geschlossenen Ortschaften eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h, auf Landstraßen 90 km/h, auf Kraftfahrstraßen und Autobahnen 130 km/h sowie auf Kraftfahrstraßen und Autobahnen innerhalb geschlossener Ortschaften 80 km/h.

Im Rahmen der Gesetzesänderung wurde die tschechische Polizei auch mit höheren Befugnissen ausgestattet. Bei berechtigten Gründen darf der Polizeibeamte einen Kraftfahrzeugführer an der Weiterfahrt hindern und dem Fahrer an Ort und Stelle die Fahrerlaubnis entziehen. Weiterhin darf für die Sicherung des Bußgeldverfahrens eine Kaution bis zu einer Höhe von 50 000 Kronen eingezogen werden.

Information Polizei Bayern
Präsidium Niederbayern/Oberpfalz

 

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unbenannte Seite

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z
Würzburg Vereine  17  

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!