Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5
 

  Führung über das frühere Bürgerbräugelände mit Willi Dürrnagel


"Unzählige Bürger und Bürgerinnen aus der Stadt Würzburg und Umgebung
waren die Teilnehmer der Führung über das frühere Bürgerbräugelände
mit Willi Dürrnagel. Willi Dürrnagel berichtete über die Geschichte
des Stadtteils Zellerau und hauptsächlich über die Brauerei und das Gelände an der Frankfurter Straße. Auf besonderes Interesse stießen die
historischen Fotos und Urkunden die gezeigt wurden. Darunter auch die Original-Urkunde des geheimen Kommerzienrates Ritter von d`Hengeliere
zur Verleihung des Bürgerrechtes an den „verheirateten Brauereibesitzer Gustav d’Hengeliere von Kempten“. Unterschrieben hat diese Urkunde vom 8. November 1878 Bürgermeister Zürn. Gustav d´Hengeliere war einer der Besitzer der Brauerei – zusammen mit Johann Baptist Kinzinger. Willi Dürrnagel hat die Urkunde vor einiger Zeit ersteigert. In ihrer Entstehung reicht die Braustätte bis auf das Jahr
1815 zurück. Sie wurde in Zell am Main gegründet. Deshalb erhielt sie auch die Bezeichnung „Zeller Brauhaus“. 1866 wurden 20 Hektar Grund und Boden und die Kellerei in der Zellerau erworben und der Gesamtbetrieb wurde im Jahre 1886 an die Frankfurter Straße verlegt. Der Name nun „Kintzinger & d’Hengeliere, Bürgerliches Brauhaus Zell-Würzburg (Bürgerbräu Würzburg)“. Willi Dürrnagel berichtete darüber, dass die Bürgerbräu Würzburg die älteste Brauerei Bayerns war, die Biere im Fass über den Ozean exportiert hatten. Auch eine Speisekarte aus dem Hofbräuhaus auf dem Broadway in New York wurde gezeigt – auch dort wurde das Würzburger Bier ausgeschenkt. Wehmütige Erinnerungen riefen die Fotos des „Bürgerbräukellers“ auf dem Areal von Aldi und Dehner hervor.
Dieser Keller entstand in der vorderen Koenig-und-Bauer-Halle – viele Jahre ein beliebtes Lokal der Würzburger mit großem Biergarten und geräumigen Saal. Diese Bauten waren bis zum Abbruch die Originalbauten der ersten „neuen Fabrik“ von Koenig und Bauer. Die beiden Seitengebäude stehen noch. Natürlich wurden auch die jetzigen Einrichtungen auf dem Gelände wie Siebold-Museum, das „Theater-Ensemble“ und die Ateliers der Künstler besucht und über die Sektkellerei Höfer berichtet."
Text: Bilder Willi Dürrnagel

 

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unbenannte Seite

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!