Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5
Polizeinews
 

Erneuter Schlag gegen die Drogenszene

Unterfranken Fahnder der unterfränkischen Kriminal-polizeiinspektion mit Zentralaufgaben waren vor wenigen Wochen erneut im Großeinsatz. Dabei haben sie in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft einen weiteren Schlag gegen die Rauschgiftszene in Mainfranken gelandet. Illegaler Handel mit Kokain, Amfetamin und Ecstasy bzw. der Erwerb der genannten Drogen, so lautet der Vorwurf der sachleitenden Staatsanwaltschaften aus Würzburg und Aachen an die Adresse zahlreicher weiterer Beschuldigter.

Wie bereits berichtet, hatten die Rauschgiftfahnder im Februar mehr als 20 Wohnungen im Raum Kitzingen durchsucht. Damals stellten sie erhebliche Mengen an Drogen sicher. Gegen drei Beschuldigte waren Haftbefehle erlassen worden. Bei den weiteren Ermittlungen unter Beteiligung der Kriminalpolizei Aachen konnten jetzt auch die damaligen Lieferanten aus dem Raum Aachen sowie darüber hinaus eine Reihe weiterer Dealer und Abnehmer aus dem Raum Kitzingen identifiziert werden.

Bei einer erneuten Durchsuchungsaktion Mitte Juni wurden nun nochmals 21 Wohnungen in Kitzingen und Umgebung von der Polizei aufgesucht. Auch diesmal wurden die Beamten fündig und stellten verbotene Substanzen und weitere Beweismittel sicher. In die Durchsuchungsaktion waren Kräfte aus mehreren unterfränkischen Polizeidienststellen eingebunden.

Gegen die im Raum Aachen ansässigen Hintermänner der Dealer aus Kitzingen waren aufgrund der hier gewonnenen Erkenntnisse ebenfalls Ermittlungen eingeleitet worden. Dabei stellte sich heraus, dass diese Tätergruppe in den vergangenen Monaten mindestens 240 kg harter Drogen, vorwiegend Kokain, Amfetamin und Ecstasy, in mehrere Bundesländer geliefert hatte.

Eine Reihe von Haftbefehlen bekamen sie nun als Quittung ausgestellt. Neben deutschen Staatsangehörigen gehören auch Personen marokkanischer Abstammung zum Kreis der Beschuldigten. Diese müssen nun mit empfindlichen Freiheitsstrafen rechnen.

Nachricht vom 24.7.08 11:07

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!