Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5
Polizeinews
 

Alkoholgenuss fördert selten die Intelligenz – oder „wahre Freunde teilen alles“

Durch sein lautes und provokantes Verhalten hat ein betrunkener 25-jähriger Radfahrer am Samstagabend die Polizei selbst auf sich aufmerksam gemacht. Eine knappe Stunde später kam sein ebenfalls betrunkener 32-jähriger Freund auf dem Fahrrad zur Polizeiwache, um sich nach dessen Befinden zu erkundigen. Bei Beiden erfolgte daraufhin eine Blutentnahme. Beide werden sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen. Angefangen hatte das Ganze, als eine Streife der Inspektion Würzburg-Land wegen eines anderen Einsatzes am Samstagabend den Radweg zwischen Randersacker und Würzburg absuchte. Als die Streife gegen 20.30 Uhr in der Nähe des dortigen Grillplatzes bei einer Personengruppe stehenblieb um diese zu befragen, forderte ein 25-Jähriger die Beamten laut und provokant auf weiter zu fahren.

Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der junge Mann, der mit seinem Fahrrad unterwegs war, mit über 1,8 Promille deutlich angetrunken war. Er musste deshalb mit zur Dienststelle, wo eine Blutentnahme erfolgte. Anschließend durfte er seinen Nachhauseweg zu Fuß antreten.

Nur 45 Minuten später bemerkten Polizeibeamte in Würzburg einen Mann, der mit seinem Rad in den Polizeihof des Dienstgebäudes in der Augustinerstraße fuhr. Der 32-Jährige gab an, auf der Suche nach seinem Freund zu sein, den die Polizei von dem Radweg mitgenommen hätte. Er wolle wissen, was mit ihm passiert sei. Auch dieser Radler stand mit mehr als 1,6 Promille deutlich unter Alkoholeinfluss.

Bei ihm erfolgte ebenfalls eine Blutentnahme bevor auch er anschließend zu Fuß seinen Heimweg antrat. Die Nachfrage, was dem Freund widerfahren sei, erübrigte sich. Konnte er doch am eigen Leib das Prozedere einer Blutentnahme bei der Polizei nachvollziehen. Beide erwartet jetzt eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Ob hier das Sprichwort „geteiltes Leid ist halbes Leid“ zutrifft, darf bezweifelt werden.

Nachricht vom 20.4.10 08:08

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z
Würzburg Vereine  17  

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!