Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5
Polizeinews
 

Fast 270 Paketsendungen einbehalten – Zusteller geständig

Mit einem Geständnis hat inzwischen ein Paketzusteller aufgewartet, der im dring-enden Verdacht steht, seit Dezember des vergangenen Jahres knapp 270 Sendungen nicht ausgeliefert und bei sich zu Hause gelagert zu haben. Die Pakete wurden im An-wesen des jungen Mannes im Landkreis Würzburg sicherge-stellt. Das Motiv dürfte nach Angaben des Beschuldigten Arbeitsüberlastung gewesen sein. Der Wert der nicht ausgelieferten Sendungen dürfte sich auf deutlich über 10.000 Euro belaufen.

Die Polizei war Mitte Februar von dem Arbeitgeber verständigt worden, nachdem dort Unregelmäßigkeiten auf den von dem 21-Jährigen durchgeführten Fahrten festgestellt worden waren. Bei den daraufhin eingeleiteten Ermittlungen, die zunächst von der Kitzinger Polizei geführt wurden, ergaben sich nach und nach Hinweise auf eine bereits länger andauernde Unterschlagungsserie, die im Dezember des vergangenen Jahres begonnen hatte. Nachdem sich der Verdacht gegen den Kraftfahrer bestätigt hatte, wurde der junge Mann auf Anordnung der Staatsanwaltschaft am Depot seines Arbeitgebers festgenommen. Die weiteren Ermittlungen übernahm in der Folgezeit die Polizeiinspektion Würzburg-Land.

In seiner ersten Vernehmung gestand der Beschuldigte, etwa 40 Pakete nicht ausgeliefert zu haben, da er sie aus Zeitgründen nicht habe zustellen können. Allerdings wurden bei einer Wohnungsdurchsuchung über 200 weitere Pakete entdeckt, die teilweise geöffnet waren. Alle Pakete wurden sichergestellt und zur Würzburger Polizei gebracht. Mittlerweile steht fest, dass der 21-Jährige im Laufe der vergangenen Wochen 268 Sendungen in seinen Besitz gebracht hatte. Um die rechtmäßige Zustellung der Pakete zu dokumentieren, hatte der Mann Unterschriften teilweise gefälscht.

Da der 21-Jährige den Sachverhalt einräumte, kam er in Absprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß. In mehreren Vernehmungen hat der junge Mann angegeben, er sei mit der neuen Route, die er zu betreuen gehabt habe, nicht zurechtgekommen. Er habe es nicht geschafft, die Sendungen zeitgerecht zuzustellen. Er sei permanent überfordert gewesen und habe deswegen angefangen, die nicht zugestellten Pakete bei sich zu Hause zu deponieren. Ob aus den teilweise geöffneten Paketen etwas fehlt, ist ebenfalls Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Gegen den 21-Jährigen wird jetzt Anzeige wegen Urkundenfälschung und Unterschlagung erstattet.

Darum, dass die Pakete – wenn auch mit reichlich zeitlicher Verzögerung – doch noch zugestellt werden, kümmert sich jetzt der Paketdienst. In einigen Fällen sind die Sendungen bereits bei den Adressaten angekommen.

Nachricht vom 4.3.11 10:07

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z
Würzburg Vereine  17  

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!