Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5
Polizeinews
 

Unbekannter mit mehreren Schmierereien aktiv – Kriminalpolizei ermittelt

Ein Unbekannter hat im Laufe des Samstags im Rathausin-nenhof, an einer Fassade der Regierung von Unterfranken und auf der Zufahrt zur Asylbewerberunterkunft Schmierereien angebracht. Bislang gibt es in den Fällen noch keine heiße Spur. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei Würzburg. Erstmals aufgefallen ist der Unbekannte mit einer Schmiererei auf dem Steinboden des Rathausinnenhofs in der Rückermainstraße. Dort hatte der Täter eine Fläche von 5 x 2,5 Metern mit schwarzer Farbe besprüht. Die Aufschrift wurde außen herum mit roter Farbe verziert. Der hier entstandene Sachschaden dürfte sich auf etwa 500 Euro belaufen. Hier dürfte sich die Tatzeit von 08:00 Uhr bis 12.45 Uhr erstrecken.

Auch an einer Gebäudefassade der Regierung von Unterfranken am Peterplatz war ein Unbekannter aktiv. Hier wurden die Schmierereien ebenfalls wieder mit schwarzer Farbe angebracht und auch diesmal war reichlich rote Dispersionsfarbe im Spiel. In diesem Fall dürften ebenfalls einige hundert Euro Sachschaden entstanden sein.

Eine weitere Sachbeschädigung durch das Versprühen von Farbe wurde der Kripo Würzburg erst am Dienstag bekannt. In diesem Fall hatte sich der Unbekannte auch auf der Zufahrt zur Asylbewerberunterkunft in der Veitshöchheimer Straße zu schaffen gemacht. Allerdings wurde hier weiße Sprühfarbe verwendet. Die direkt auf der Fahrbahn angebrachten Buchstaben sind bis zu 40 cm hoch und erstreckten sich auf einer Länge von 1,5 Meter. Angerichtet wurde der Schaden ebenfalls am vergangenen Freitag.

Die Art und Weise der Tatausführung spricht dafür, dass in allen drei Fällen der selbe Täter am Werk war. Zum Thema hatte er sich offenbar die Asylproblematik gemacht. Bei der Aufklärung hofft der Sachbearbeiter der Kriminalpolizei Würzburg jetzt auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Personen, die im Laufe des Samstags im Rathausinnenhof, am Gebäude der Regierung von Unterfranken am Peterplatz und auf der Zufahrt zur Asylbewerberunterkunft in der Veitshöchheimer Straße irgendwelche verdächtigen Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Telefon 0931/457-1732 zu melden.

Nachricht vom 2.7.13 22:29

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!