Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5
Polizeinews
 

Nach schadensträchtigem Unfall zwischen LKW und Straßenbahn - Polizei sucht weitere Unfallzeugen

Nach dem schadensträchtigen Zusammenstoß zwischen einer Straßenbahn und einem LKW am Mittwochnachmittag hofft die Würzburger Polizei bei ihren Ermittlungen jetzt darauf, dass sich weitere Zeugen des Unfallgeschehens melden. Wichtig wären vor allem die Aussagen zweier Pärchen, die sich nach den neuesten Erkenntnissen ebenfalls in der Straßenbahn befanden. Der Junge, der nach dem Zusammenstoß verletzt in eine Klinik eingeliefert wurde, konnte das Krankenhaus wieder verlassen.

Wie bereits berichtet, war in der Friedrich-Spee-Straße gegen 13:30 Uhr eine Straßenbahn mit einem LKW kollidiert, dessen Heck noch in das Gleisbett ragte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Baustellenfahrzeug um 90 Grad gedreht und kam in der Folge zwischen dem Geländer eines angrenzenden Wohnanwesens und der Straßenbahn schräg eingekeilt zum Stehen. Dabei durchschlug ein Zwillingsreifen der Hinterachse die Scheibe des Triebwagens.

In der Straßenbahn befanden sich zwölf Schüler einer Würzburger Schule und ihre Lehrerin, die an diesem Tag einen Ausflug unternahmen. Glücklicherweise wurde von den Kindern im Alter von 12-14 Jahren nur ein Junge verletzt. Er wurde vom Rettungsdienst versorgt und dann in ein Krankenhaus gebracht. Die Klinik konnte er jedoch noch am selben Tag wieder verlassen. Die übrigen Kinder standen teilweise unter Schock und wurden ebenfalls vom Rettungsdienst, der mit einem Großaufgebot vor Ort war, noch an Ort und Stelle betreut. Danach wurden die Kinder von Lehrkräften an der Unfallstelle abgeholt.

An der Straßenbahn, dem LKW und dem angrenzenden Haus entstand ein Schaden, der sich auf mindestens 300.000 Euro belaufen dürfte. Die Bergungsmaßnahmen, die mit einem großen Kran durchgeführt wurden, waren nach gut eineinhalb Stunden beendet. Erst danach konnte die Vollsperrung der Friedrich-Spee-Straße aufgehoben werden.

Zur genauen Klärung der Unfallursache hofft der Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt jetzt darauf, dass sich weitere Zeugen melden. Mittlerweile ist bekannt, dass sich neben der Schulklasse noch zwei Pärchen in der Straßenbahn befanden, die bislang noch nicht zum Unfallgeschehen gehört werden konnten. Außerdem geht die Polizei davon aus, dass auch Personen an der nahe gelegenen Straßenbahnhaltestelle den Unfall mitbekommen haben. Die Pärchen aus der Straßenbahn und andere Zeugen werden dringend gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter Tel. 0931/457-22 00 in Verbindung zu setzen.

Nachricht vom 4.7.13 15:02

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!