Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5
Polizeinews
 

Schiffsanleger aus Aluminium verschwunden – Polizei hofft auf Zeugenhinweise

. In der Zeit von Samstagabend bis Sonntagfrüh ist ein etwa 3.000 Euro teurer Schiffsanleger der Ochsenfurter Fähre verschwunden. Ob das Motiv der bislang Unbekannten Vandalismus oder Diebstahl war, steht derzeit noch nicht fest. Die Polizeiinspektion Ochsenfurt hofft auf Zeugenhinweise. Am Sonntag gegen 11:00 Uhr hat ein Verantwortlicher des Fördervereins „Nixe“ an der Mainuferstraße festgestellt, dass der komplette Fähranleger aus Aluminium verschwunden war. Nach den bislang getroffenen Feststellungen der Polizeiinspektion Ochsenfurt war der Anleger am Samstagabend gegen 20:00 Uhr noch an Ort und Stelle. Der ausklappbare Steg, der aus Aluminium gefertigt ist und die Maße von etwa 3 Meter auf 1 Meter besitzt, war mit Schrauben landseits an der Spundwand befestigt.

Beamte der Wasserschutzpolizei von der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt haben die Ermittlungen in dem Fall übernommen. Im Rahmen einer Absuche entdeckten Taucher der Feuerwehr mittlerweile den Steg im Main. Er befand sich unweit der Fähranlegestelle. Nach derzeitigem Kenntnisstand gehen die Ermittler davon aus, dass Vandalen den Steg aus der Verankerung gerissen und dann in den Main geworfen haben. Die Beamten haben jetzt ein Strafverfahren wegen Gefährlichen Eingriffs in den Schiffsverkehr gegen Unbekannt eingeleitet.

Betonen möchte die Polizei hier noch einmal, dass ein solches Handeln nicht als „kleiner Streich“ anzusehen ist. Fahrende Schiffe könnten durch das Ansaugen von solchen Gegenständen im Wasser schwerwiegende Schäden am Antrieb oder der Ruderanlage davontragen und dadurch manövrierunfähig querschlagen oder auf Grund laufen.

Die Wasserschutzpolizei der Inspektion Würzburg-Stadt hofft weiter auf Zeugenhinweise. Wer in der Zeit zwischen Samstagabend und Sonntagvormittag im Bereich der Mainuferstraße verdächtige Personen gesehen hat oder sonst sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter Tel. 0931/457-2251 zu melden.

Derzeit ist noch unklar, ob hier Vandalen am Werk waren und das Teil in den Main geschmissen oder ob Diebe den Steg entwendet haben. Die Ochsenfurter Polizei hat die ersten Ermittlungen aufgenommen und hofft jetzt auch auf Zeugenhinweise. Wer Verdächtiges in diesem Zusammenhang beobachtet hat, wird gebeten, sich unter Tel. 09331/8741-0 zu melden.

Nachricht vom 12.5.15 14:21

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!