Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5
Polizeinews
 

Würzburg

Empfindlicher Schlag gegen Rauschgiftszene Sieben Männer in Untersuchungs-haft Nach intensiven Ermit-tlungen, die sich über mehrere Jahre erstreckt haben, ist der Kriminalpolizei Würzburg in enger Zusam-menarbeit mit der Staats-anwaltschaft Würzburg ein empfindlicher Schlag gegen die Rauschgiftszene gelung-en. In einem Verfahren, in dem vor einigen Jahren bereits mehrere Personen zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden waren, wurden in der letzten Oktoberwoche sieben Männer festgenommen, die maßgeblich im Rauschgiftgeschäft mitgewirkt hatten. Die Beschuldigten sitzen nach einer Vorführung bei der Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Würzburg in Untersuchungshaft. Die Männer stehen im dringenden Verdacht, auf unterschiedliche Art und Weise am Handel mit großen Mengen Haschisch und Amphetamin beteiligt gewesen zu sein.

Die Ermittlungen, die jetzt zu der Festnahme der sieben Männer geführt haben, hatten bereits im Jahr 2002 begonnen, nachdem eine Tätergruppe schwunghaften Handel mit Rauschgiften aller Art im Großraum Würzburg betrieben hatte. Im Jahr 2004 gab es in diesem Zusammenhang bereits erste Urteile zu mehrjährigen Haftstrafen. Ein Verfahren vor dem Landgericht Würzburg gegen drei Angeklagte musste wegen einer Erkrankung des Vorsitzenden Richters ausgesetzt werden. Seit dieser Zeit wurden die Ermittlungen gegen die Angeklagten, ihre Hintermänner und ihr Umfeld weiterbetrieben. Die weiteren Ermittlungen brachten die Fahnder nun auf die Spur neuer Taten und weiterer Verdächtiger. Es stellte sich heraus, dass die Beschuldigten im Alter von 31 bis 41 Jahren auf unterschiedliche Art und Weise in Rauschgiftgeschäfte verstrickt waren. Insgesamt wurden seit 1995 in verschiedenen Besetzungen mindestens 500 Kilogramm Rauschgift und 30 Kilogramm Amphetamin von Spanien aus nach Deutschland eingeführt, die dann im Raum Würzburg von einigen bzw. an einige der Festgenommenen verteilt wurden. Nachdem sich die Verdachtsmomente konkretisiert hatten, wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Würzburg Haftbefehle erlassen.

Am 25. Oktober standen Kripobeamte aus Würzburg mit Unterstützung ihrer Kollegen des Einsatzzuges Würzburg, der Bereitschaftspolizei, von Hundeführern und auch Beamten aus Tauberbischofsheim vor insgesamt elf Objekten im Großraum Würzburg, die zeitgleich durchsucht wurden. Dabei fielen den eingesetzten Beamten umfangreiche Beweismittel in die Hände. So konnten mehrere PCs, ein Laptop, einige Gramm Heroin, geringe Mengen Amphetamin und bei einem der Festgenommenen knapp über 6.000 Euro mutmaßliches Drogengeld sichergestellt werden. Sieben Haftbefehle konnten zwischenzeitlich vollstreckt werden. Die Festgenommenen sitzen in Untersuchungshaft - verteilt auf verschiedene bayerische Justizvollzugsanstalten.

Die Dienststelle der Kripo Würzburg zur Bekämpfung der organisierten Kriminalität hat inzwischen umfangreiche Maßnahmen zur Gewinnabschöpfung eingeleitet. Die gemeinsamen Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Würzburg dauern an.


Quelle: Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Würzburg

Nachricht vom 7.11.07 08:47

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!