Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5
Polizeinews
 

Uettingen Lkr. Würzburg

Einbruchserie in der Däm-merung Polizei bittet um er-höhte Aufmerksamkeit In insgesamt fünf Fällen haben Unbekannte am vergangenen Freitag die Dämmerung genutzt, um in Wohnungen im Landkreis Würzburg einzubrechen. Der dieser Meldung zugrunde liegende Sachverhalt wird von Seiten der Polizei der Kategorie Dämmerungswohnungseinbruch zugeordnet. Diese Art von Einbrüchen wird überwiegend in den Herbst- und Wintermonaten verübt. Die unterfränkische Polizei bittet die Bürger deshalb gerade in der „dunklen Jahreszeit“ um verstärkte Aufmerksamkeit und erhöhte Vorsicht.

Nach bisherigen Erkenntnissen waren die Täter in der Zeit von 12.30 bis 20.00 Uhr aktiv. Da in einem Fall das Tatgeschehen auf den Zeitraum von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr konkretisiert werden konnte, ist davon auszugehen, dass die Ganoven überwiegend am späten Nachmittag sowie in den frühen Abendstunden ihrem Handwerk nachgingen. In Uettingen suchten die Einbrecher zwei freistehende Einfamilienhäuser heim. Im Tellweg hebelten sie eine Eingangstüre auf und durchwühlten im Innern Schränke und Schubladen. Mit einigen hundert Euro Beute suchten die Diebe unterkannt das Weite. Im zweiten Fall gelangten die Täter über eine Terrassentüre in ein Haus in der Ringstraße. Auch hier fiel ihnen Bargeld in die Hände.

Zwei weitere Wohnungen suchten sich die Einbrecher in Helmstadt aus. In der Holzkirchener Straße stemmten sie eine Verandatüre auf und entwendeten Schmuckstücke und Uhren. In der Röthestraße erbeuteten die Einbrecher schließlich mehrere tausend Euro Bargeld und eine Uhr, nachdem sie durch ein Kellerfenster in das Anwesen eingestiegen waren.

Bei einem Versuch blieb es in der Friedensstraße in Hettstadt. Auch hier hebelten die Täter eine Balkontüre auf und betraten die Parterrewohnung eines Mehrfamilienhauses. Aus unbekanntem Grund verließen die Diebe diesen Tatort jedoch ohne Beute.

Die Kriminalpolizei Würzburg hat zwischenzeitlich die Ermittlungen aufgenommen. Der Sachbearbeiter bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung.

· Wer hat am Freitagabend verdächtige Personen oder fremde Fahrzeuge im Bereich der Tatorte beobachtet?
· Wem sind möglicherweise schon in den vergangenen Tagen Verdächtige beim Auskundschaften aufgefallen?
· Wer hat sonst Beobachtungen gemacht, die im Zusammenhang mit den Einbrüchen stehen könnten?

Die Kripo ist unter Tel.-Nr. 0931/457-1732 erreichbar.

Diese aktuelle Einbruchserie nimmt die Polizei zum Anlass, nochmals auf die Gefahren für Wohnungsinhaber in der „dunklen“ Jahreszeit hinzuweisen. Zu Beginn des Winterhalbjahres häufen sich erfahrungsgemäß die Wohnungseinbrüche in den frühen Abendstunden. Die Täter machen sich hierbei die hereinbrechende Dunkelheit zu Nutze. Die Notwendigkeit für die Bewohner in den Räumen Licht einzuschalten, macht den Dieben die Feststellung einfach, ob sich in dem anvisierten Objekt jemand aufhält oder nicht. Diese Erkenntnisse und die Tatsache, dass sich viele Bürger zur relevanten Tatzeit noch berufsbedingt oder aus anderen Gründen nicht in ihren Wohnungen aufhalten, bieten Einbrechern eine gute Ausgangsbasis für ihr „Vorhaben“.

Nachfolgend ein paar Tipps um ungebetene Gäste aus ihrer Wohnung fernzuhalten.

¨ Lassen Sie ihre Wohnung / ihr Haus beim Verlassen nicht gänzlich unbeleuchtet. Hierzu zählt auch die Außenbeleuchtung. Durch den Einsatz zum Beispiel einer Zeitschaltuhr lässt sich eine Beleuchtung der Wohnräume individuell regeln.
¨ Schließen Sie bei jedem Verlassen alle Fenster und Türen (vermeiden Sie Kippstellungen und ziehen Sie Keller- und Haustüren nicht nur ins Schloss, sondern verriegeln Sie die Türen).
¨ Sorgen Sie bei längerer Abwesenheit für die Leerung Ihres Briefkastens. Für viele Einbrecher ist der überfüllte Briefkasten ein Indiz für eine „leer stehende“ Wohnung.
¨ Vermeiden Sie es auf Ihrem Anrufbeantworter Abwesenheitszeiten zu benennen. Ansagen sollten nur darauf hinweisen, dass Sie kurzzeitig oder im Moment nicht erreichbar sind. Hinweise auf eine urlaubsbedingte Abwesenheit könnten Einbrecher regelrecht als Einladung verstehen.
¨ Vereinbaren Sie mit Nachbarn oder Ihrer Verwandtschaft, dass Rollläden tagsüber hochgezogen werden und abends ein Licht eingeschaltet wird.
Beobachten Sie stets Ihr Umfeld und Ihren Nahbereich. Melden Sie verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Ihrem Wohngebiet der Polizei. Eine negative Abklärung hat für Sie als Mitteiler keinerlei Folgen. Teilen Sie deshalb jede verdächtige Beobachtung der Polizei mit. Nutzen sie hierzu in den dringenden Fällen den kostenlosen Notruf 110.


Quelle: Polizei Unterfranken

Nachricht vom 28.11.07 12:37

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!