Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5

Religionen im Dialog

Chibueze C. Udeani (Foto: p .

Chibueze Udeani ist seit diesem Semester neuer Inhaber des Lehrstuhls für Missionswissenschaft und Dialog der Religionen an der Universität Würzburg. Der gebürtige Nigerianer war zuvor, nach sechsjähriger Tätigkeit als Universitätsassistent am Zentrum für Theologie Interkulturell und Studium der Religionen an der Paris Lodron Universität Salzburg, Direktor des Instituts für Caritaswissenschaft an der Katholisch-Theologischen Privatuniversität Linz gewesen.
Lagos/Nigeria – Innsbruck/Österreich – Salzburg/Österreich –Washington DC/USA – Linz/Österreich – Wien/Österreich – und jetzt Würzburg/Deutschland: Chibueze Udeani hat eine lange Reise hinter sich. Seit dem 1. September hat er den Lehrstuhl für Missionswissenschaft und Dialog der Religionen an der Universität Würzburg inne. „Erfreulich und vielversprechend“ sei diese Besetzung des Lehrstuhls, wie die Katholisch-Theologische Fakultät mitteilte.
Udeanis Weg von der Volksschule in Nigeria auf den Lehrstuhl in Würzburg hatte nicht nur geografisch gesehen viele Stationen. Nach seinem Abitur im Jahr 1980 arbeitete Udeani bis zum Beginn seines Philosophiestudiums im Jahr 1981 als Lehrer für Physik und Chemie in Nigeria. 1984/85 nach dem erfolgreichen Abschluss seines Philosophiestudiums lehrte er Philosophie am Institute of Ecumenical Education, Thinkers Corner, Enugu/Nigeria. Danach im Jahr 1986 nahm er das Studium der Katholischen Theologie in Enugu/Nigeria auf, wechselte 1987 an die Universität Innsbruck und erhielt dort 1991 den Magistertitel.
1989/90 erwarb er das Diplom „Dynamik der persönlichen Motivation“ am Success Motivation Institute in Waco (Texas, USA). Im Wintersemester 1991/1992 begann Udeani das Studium der Wirtschaftsinformatik an der Universität Linz; gleichzeitig nahm er sein Doktoratsstudium der Katholischen Theologie an der Innsbrucker Universität auf.
Promotion und Habilitation
1997 promovierte Udeani zum Doktor der Katholischen Theologie mit einer Arbeit über „Inculturation as Dialogue Between the African Cultures and the Message of Christ - A Case Study of the Igbo Culture and the Message of Christ". Im 2003 absolvierte er einen drei- monatigen Forschungsaufenthalt an der Catholic University of America, Washington DC, USA. Das Thema seiner Habilitationsarbeit, die er 2011 an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien eingereicht hat, lautet „Intercultural Hermeneutics in Understanding Culture and Religion”.
In seinen jüngsten Forschungsprojekten hat sich Udeani intensiv mit interkulturellen Themen beschäftigt. So hat er sich beispielsweise mit der Entwicklung und Durchführung von Modellen und Maßnahmen für eine gelungene Integration von Migranten am Beispiel der Afrikaner in Oberösterreich auseinandergesetzt. Für das kommende Jahr plant er ein Forschungsprojekt zum Thema „Pflege und Interkulturalität: Ein kultur- und religionssensitives Gesundheitswesen“.
Seine erste Lehrveranstaltung an der Universität Würzburg steht im Zeichen des Dialogs der Religionen in der Welt von heute. Dabei plädiert Udeani für eine differenzierte Eigenwahrnehmung zur Vorbereitung auf die Begegnung mit dem Anderen.
Der Lehrstuhl für Missionswissenschaft
Auch der Lehrstuhl für Missionswissenschaft an der Universität Würzburg hat eine bewegte Geschichte hinter sich. 1958 wurde er als außerordentlicher Lehrstuhl errichtet und 1966 in einen ordentlichen Lehrstuhl erweitert.
Nachdem der Lehrstuhl zuvor im Zuge der Sparmaßnahmen in der Theologie in Bayern aufgelöst worden war, konnte die Universität im Jahr 2004 einen Stiftungslehrstuhl einrichten. Die Stiftung Promotio Humana und Missio München hatten damals die Finanzierung übernommen. Dieser Vertrag hatte eine Laufzeit von fünf Jahren und wurde inzwischen durch einen Folgevertrag abgelöst.
Am 15. Juni 2010 vereinbarten vier Vertragspartner, die Professur für weitere elf Jahre zu finanzieren. Die ersten fünf Jahre sichern die Stiftung Promotio Humana und das Internationale Katholische Hilfswerk Missio, dann ist für drei Jahre Universität Würzburg an der Reihe, gefolgt vom Bistum Würzburg für drei weitere Jahre. Danach werde von allen vier Partnern die Weiterführung „nachhaltig angestrebt“, wie es in dem Vertragstext heißt.








Nachricht vom 20.11.12 16:44

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!