Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5

Von Siegel, Szepter & Talar zur Corporate Identity

Von 1864 bis 1944 war das U .

Am Montag, 17. Dezember, eröffnet in den Räumen der Gemäldegalerie des Martin-von-Wagner-Museums eine neue Sonderausstellung. Sie ermöglicht eine spannende Entdeckungsreise in die Geschichte der Universität Würzburg und bietet einen Rundgang durch Vergangenes, Vergessenes und verloren Geglaubtes.
Mit eigener Gerichtsbarkeit und umfassendem Grundbesitz ausgestattet, war die Universität Würzburg weit mehr als eine Bildungsstätte. Etliche Repräsentativbauten, wie zum Beispiel die prächtige alte Universität und zahlreiche auf Außenwirkung bedachte Gegenstände, wie Siegel, Szepter und Talare zeugen vom Selbstbewusstsein der Universität und ihrer Mitglieder. Berichte und Zeichnungen über und von den Säkularfeiern vermitteln einen Eindruck prunkvoller und aufwändiger Feierlichkeiten und zeigen das starke Traditionsbewusstsein der Universitätsangehörigen.
Vieles, das mit der Zeit aus dem Bewusstsein der universitas – der Gemeinschaft der Lehrenden und Studierenden – verschwunden war, wird nun wieder in Erinnerung gerufen. Besucher der Ausstellung haben die Möglichkeit, mit eigenen Augen kleine Schätze zu bewundern, die schon lange nicht mehr in die Öffentlichkeit treten durften. Dabei werden nicht nur die Originalurkunde von Papst Bonifaz IX. zur ersten Universitätsgründung von 1402, sondern auch viele weitere Schriftstücke und Medaillen zu sehen sein. Auch die prächtige, goldene Rektorenkette und der majestätischen Talar des Rektors sind Teil der Ausstellung.
Das Szepter kehrt zurück
Durch die Unterstützung des Instituts für Hochschulkunde können sogar einige spannende Darstellungen und Gegenstände aus dem Studentenleben gezeigt werden. Als eine kleine Sensation kann die Ausstellung der von 1846 bis 1944 in Würzburg benutzten, prächtigen barocken Universitätsszepter gelten, die nach einer bewegten Geschichte erstmals seit 1944 wieder in Würzburg als Leihgabe der Universität Salzburg gezeigt werden können.
Nebenbei schildert die Ausstellung viele interessante Details zu dem heute noch im Universitätslogo gezeigten, großen Siegel der Universität, seinen Vorgängern und Nachfolgern, zu den vielen verschiedenen Besitzungen der Universität im Raum Würzburg, ihrer Organisation und ihren Rechten. Diese Ausstellung soll die Möglichkeit bieten, fernab der üblichen Geschichtsschreibung tiefere Einblicke in die komplexe Welt und den eigenen Kosmos einer Universität zu gewinnen, die auf eine sehr lange Tradition zurückblicken und weit mehr, als nur Bildungsinstitution sein kann.
Termine
Die Ausstellung wird am Montag, 17. Dezember, um 18 Uhr in den Räumen der Gemäldegalerie des Martin-von Wagner-Museums in der Residenz eröffnet. Hierzu sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Sie ist zu sehen bis zum 2. Februar 2013.
Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag 10.00 – 13.30 Uhr, außerdem jeden zweiten Sonntag im Monat.
Link
Homepage der Ausstellung: http://www.uniarchiv.uni-wuerzburg.de/index.php?id=147170
Flyer zum Download: http://www.uniarchiv.uni-wuerzburg.de/uploads/media/Flyer.pdf








Nachricht vom 11.12.12 18:41

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!