Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5

Lehren wie ein Profi

Zertifikate für erste Absol-venten des Fortbildungs-zentrums Hochschullehre Sie haben sich mit den ver-schiedensten Formen der Gesprächsführung ausein-andergesetzt, haben im geschützten Raum des Seminars an der Präsentation der eigenen Arbeiten gefeilt – und sie haben gelernt, ihre Lehre anregend zu gestalten, die Studierenden einzubinden und Denkprozesse anzuregen. Nun konnte Universitäts-Präsident Axel Haase den ersten Würzburger Absolventen von „ProfiLehre“, des Kursangebotes des „Fortbildungszentrums Hochschullehre der Universitäten Bamberg, Bayreuth, Erlangen-Nürnberg, Würzburg“, die Zertifikate über ihre erfolgreiche hochschuldidaktische Weiterbildung überreichen.
Für ihre Fortbildung in insgesamt fünf Seminaren (60 Arbeitseinheiten) erhielten die Biologin und Geschäftsführerin des Tumorzentrums Jutta Riese und der Zahnmediziner Norbert Hofmann das „Zertifikat Hochschullehre der Universitäten Bamberg, Bayreuth, Erlangen-Nürnberg und Würzburg“. Mit 120 Arbeitseinheiten in zehn Seminaren haben Michaela Walter von der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, der Japanologe Stephan Koehn und der Chemiker Sebastian Schlücker das „Zertifikat Hochschullehre Bayern“ erworben.
Die hochschuldidaktische Weiterbildung habe ihnen viele interessante Anregungen mit auf den Weg gegeben, sind sich die Absolventen einig. Auch manch Altbekanntes, im Kurs wieder aufgefrischt, könne man nun bewusster einsetzen. Für Jutta Riese war besonders hilfreich, dass sie im geschützten Raum des Seminars oder des Workshops Gelegenheit hatte, Dinge auszuprobieren – mit entsprechender Hilfestellung und im Austausch mit den anderen Mitstreitern. Stephan Koehn berichtet gar, die Kurse hätten sein „Wohlbefinden bei der Lehre maßgeblich gesteigert“. Nicht zuletzt, weil sie ihm Sicherheit gegeben haben. Darüber sei es ihm nun auch möglich, „die Lust, die ich an einem Thema habe, tatsächlich zu vermitteln“. „Und das weckt dann auch die Begeisterungsfähigkeit der Studierenden.“
Präsident Axel Haase möchte die Absolventen von „ProfiLehre“ denn auch gerne als „leuchtende Beispiele“ präsentieren – in der Hoffnung, dass möglichst viele Nachwuchswissenschaftler sich in der Lehre weiterqualifizieren, sich neben der wissenschaftlichen Qualifikation auch auf ihre Tätigkeit als Hochschullehrer vorbereiten: „Das Thema ist enorm wichtig.“ Nachdem die Hochschullehrer in Sachen Lehre bislang ins kalte Wasser geworfen worden seien, habe man sich in Bayern nun vorgenommen, die Nachwuchswissenschaftler in diesem Bereich speziell auszubilden.
Auch Vizepräsident Ulrich Sinn, der Beauftragte für Hochschullehre der Universität Würzburg, ist froh, dass man mit diesen Absolventen nun auch in Würzburg den Durchbruch geschafft hat. „Forschung und Lehre müssen gleichgewichtig sein, wenn wir guten wissenschaftlichen Nachwuchs haben wollen. Und wer während des Studiums von guter Lehre profitiert, wird das Thema auch in seiner weiteren Laufbahn ernst nehmen“, ist Sinn überzeugt.
Im Zuge der gesamtbayerischen Initiative „ProfiLehre“, die vom Bayerischen Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst finanziell gefördert wird, haben sich die Universitäten in Bayern Anfang 2004 zu drei Regionalverbünden zusammengeschlossen – die Universitäten Bamberg, Bayreuth, Erlangen-Nürnberg und Würzburg im Universitätsregionalverbund 2. Fakultätsübergreifende Seminare werden insbesondere angeboten zu den Bereichen Lehr-/Lernkonzepte, Präsentation und Kommunikation, Prüfung, Evaluation und Beratung.
Die Zertifikate sind als besonderer Anreiz gedacht, an hochschuldidaktischen Fortbildungen teilzunehmen. Die Absolventen können diesen Abschluss zum Beispiel für Bewerbungen innerhalb oder außerhalb der Universität verwenden sowie bei Habilitationsverfahren, wenn die zuständigen Fachmentorate zustimmen.
Möchten gerne, dass ihr Beispiel Schule macht: (von links) Uni-Präsident Axel Haase mit Jörg Wendorff, dem Koordinator des Fortbildungszentrums Hochschullehre, und den Absolventen der hochschuldidaktischen Weiterbildung Stephan Koehn, Sebastian Schlücker, Michaela Walter, Norbert Hofmann, Jutta Riese sowie Kanzlerin Heidi Mikoteit-Olsen und Vizepräsident Ulrich Sinn
Möchten gerne, dass ihr Beispiel Schule macht: (von links)
Uni-Präsident Axel Haase mit Jörg Wendorff, dem Koordinator des Fortbildungszentrums Hochschullehre, und den Absolventen der hochschuldidaktischen Weiterbildung Stephan Koehn, Sebastian Schlücker, Michaela Walter, Norbert Hofmann, Jutta Riese sowie Kanzlerin Heidi Mikoteit-Olsen und Vizepräsident Ulrich Sinn. (Foto: Margarete Pauli)


Quelle: Universität Würzburg








Nachricht vom 6.2.08 10:12

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!