Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5

Würzburg

Ein Kliniker mit Blick für die Forschung Am 3. März feiert Professor Jochen Eulert seinen 65. Geburtstag. Eulert führt seit mehr als 21 Jahren die Orthopädische Klinik mit dem in die Klinik integrierten Lehrstuhl. Er war über all die Jahre stets ein Garant für ein hohes Niveau sowohl auf dem Gebiet der orthopädischen Wissenschaften als auch in der klinischen Arbeit, bei gleichzeitigem wirtschaftlichem Erfolg.
Jochen Eulert wurde 1943 in Cuxhaven geboren und blieb seiner Heimatstadt bis zum Abitur treu. Ab 1962 studierte er Medizin, zunächst in Marburg, dann in Bonn, wo er 1968 das Staatsexamen ablegte und in der Orthopädie promovierte. Weitere Stationen seiner orthopädisch-chirurgischen Weiterbildung waren die Unfallchirurgie Bremen, die Chirurgische Universitätsklinik St. Antoine, Paris, und schließlich die Orthopädische Universitätsklinik Tübingen. 1974 erwarb Eulert den Facharzt für Orthopädie, 1978 erfolgte die Habilitation für das Fach Orthopädie, zugleich wurde er zum Oberarzt und später zum Leitenden Oberarzt und Stellvertreter des Klinikdirektors ernannt. 1984 erfolgte die Ernennung zum außerplanmäßigen Professor. 1986 folgte er dem Ruf auf den Lehrstuhl für Orthopädie der Universität Würzburg.
Seine wissenschaftlichen Interessen galten zunächst der Kinderorthopädie und hier insbesondere der Hüftluxation und der Wachstumsfuge. Später erforschte er Schultererkrankungen und deren Behandlung, arthroskopische Verfahren und schließlich Probleme der Endoprothetik. Die klinischen Interessen deckten sich im Wesentlichen mit den wissenschaftlichen Interessen. Stand hier zunächst die Kinderorthopädie mit all ihren Facetten einschließlich der großen Wirbelsäulenchirurgie im Vordergrund, so hat er sich in späteren Jahren überwiegend der rekonstruktiven Chirurgie des Erwachsenen gewidmet.
Schon früh erkannte Eulert die Notwendigkeit, strukturelle Voraussetzungen für eine professionelle Forschung einzurichten. Mit Abschluss des Umbaus am König-Ludwig-Haus 1998 konnte er ein Orthopädisches Forschungszentrum einrichten, das unter der Leitung eines Forschungsprofessors steht und dem ein besonderes wissenschaftliches Profil mit Fokussierung auf die Osteologie, adulte Stammzellen und Regenerative Medizin zu eigen ist und dem ein weit über Würzburg hinausreichendes nationales und internationales Renommee verschafft werden konnte. Diese Forschungseinrichtung und der Lehrstuhl für Orthopädie an der Universität Würzburg gelten in ihren strukturellen Voraussetzungen in Deutschland als vorbildlich, insbesondere auch im Hinblick auf die Nachwuchsförderung.
Während seines gesamten Studenten- und Berufslebens hat sich Jochen Eulert mit berufs- und standespolitischen Problemen befasst und war kontinuierlich in den entsprechenden Gremien tätig. Schon als Student kümmerte er sich im Vorstand des Fachverbandes Medizin und hier als Leiter des Auslandsreferates um die Organisation der Auslandsfamulaturen. Nach der eigenen Rückkehr aus dem Ausland engagierte er sich in der Fachvertretung der Orthopädie der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Traumatologie, später umbenannt in die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC). Er war über viele Jahre im Vorstand dieser Gesellschaft, hat den Arbeitskreis für Arthroskopie geleitet und viele Jahre auch die Stipendienkommission, die vor allem für die Auslandsbeziehungen der DGOOC verantwortlich ist.
2006 war er Präsident der DGOOC und hat sich in seiner Amtszeit und danach vor allem um die Probleme gekümmert, die es durch die Einrichtung eines gemeinsamen Facharztes für Orthopädie und Unfallchirurgie und die damit notwendige Zusammenführung der Fächer zu lösen galt.
Hervorzuheben ist sein Interesse an internationale Beziehungen, insbesondere zu Frankreich. So war er über mehrere Jahre Mitglied im Vorstand der französischen orthopädischen Fachgesellschaft und ist heute ihr Ehrenmitglied. Besondere Beziehungen bestehen auch durch die angloamerikanischen Forschungsstipendien der deutsch-österreichisch-schweizerischen Fachgesellschaften zu den USA. Des Weiteren gehört Eulert zu den Gründungsmitgliedern der Europäischen Gesellschaft für Schulter- und Ellenbogenchirurgie , war ihr Präsident in den Jahren 1990/91 und mehrjährig in deren Vorstand tätig. Die Deutsche Vereinigung für Schulter- und Ellenbogenchirurgie wurde in Würzburg gegründet. Seit vielen Jahren vertritt Prof. Eulert die deutsche Orthopädie in der Internationalen Gesellschaft für Orthopädie und Traumatologie.
Professor Jochen Eulert, Inhaber des Lehrstuhls für Orthopädie, feiert 65. Geburtstag
Professor Jochen Eulert, Inhaber des Lehrstuhls für Orthopädie, feiert 65. Geburtstag. Foto: Orthopädische Klinik König-Ludwig-Haus


Quelle: Universität Würzburg








Nachricht vom 27.2.08 16:00

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!