Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5

FHWS weiterhin gefragter regionaler Hochschultypus mit optimalen Berufsaussichten

Student im neuen Hörsaalgeb .

Präsident gab Stimmungsbarometer zur Hochschulpolitik und den neuesten Zahlen sowie Baumaßnahmen Mit erneut steigenden Erstsemester- sowie Studierenden-zahlen hat an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt das Wintersemester 2009/2010 begonnen – Zeit für einen Überblick über die anstehenden Aufgaben und Herausforderungen, die der Präsident Professor Dr. Heribert Weber in einem Pressegespräch erläuterte.

Mit ihren zehn Fakultäten und 160 Professorenstellen, die auf 195 Planstellen erhöht werden, verzeichnet die FHWS aktuell ihren höchsten Zahlen mit 7.265 (6.949 im Wintersemester 2008/2009) eingeschrieben Studierenden, unter ihnen 1.923 Erstsemester (1.824 im Wintersemester 2008/2009). Als Gründe für den steten Zuwachs der FHWS in die Spitzen-gruppe der Fachhochschulen in Bayern nannte Weber zum einen das an den Bedürfnissen des Arbeitsmarktes orientierte Fächerspektrum sowie die Tatsache, dass die Absolventen sehr gut und zügig im Arbeitsmarkt angenommen werden. Darüber hinaus lobte er das hohe Engagement der Professo-ren.

Zudem spreche der Hochschultypus „Fachhochschule“ - als eine regionale Hochschule mit einer zu 80 Prozent aus der Umgebung eingeschriebenen Studierenden – vor allem auch bildungsfernere Bevölkerungsschichten an: Während rund 30 bis 35 Prozent der Immatrikulierten einen Abiturabschluss vorweisen, schreibt sich eine deutliche Mehrheit aus der Fachoberschule und Berufsoberschule an der FHWS ein. Neu sei der erweiterte Zugang an die Hochschule nicht nur als Meister, sondern ganz neu auch für Berufstätige, die mindes-tens zwei Jahre Berufstätigkeit nachweisen können. Um ihnen in allen Bereichen einen Zugang zu ermöglichen, habe man eine Quote auch in Numerus-Clausus-Fächern eingeführt. Ein weiterer Aspekt der hohen Akzeptanz der FHWS sei nicht nur der mit 300 Euro niedrig angesetzte Studienbeitrag pro Se-mester, sondern auch die verantwortungsvolle, transparente sowie nach demokratischem Mitbestimmungsrecht aus-gerichtete Verwendung der Beiträge.

Eine große Herausforderung, so Weber weiter, stelle der „Studentenberg 2011“ dar, der doppelte Abschluss zweier Abi-turjahrgänge, die an die Hochschulen strömen werden und räumlich wie personell entsprechend detailliert geplant werden müssen. Ganz entscheidend sei hier die an beiden Standorten der FHWS die rechtzeitige Fertigstellung der zusätzlichen räumlichen Kapazitäten – in Würzburg der Neubau am San-derheinrichsleitenweg mit über 5.000 Quadratmetern Haupt-nutzfläche, in Schweinfurt die Anmietung eines Neubaus mit einer Hauptnutzfläche von 2.000 Quadratmetern. Zudem biete man den „G9-Gymnasiasten“ ab Mai einen zusätzlichen Stu-dienbeginn an in den großen Studiengängen Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen am Standort in Schweinfurt sowie in Informatik und Wirtschaftsinformatik am Standort in Würzburg. Auch zusätzliches Personal werde eingestellt wer-den: 16 Professorenstellen sowie 14 sonstige Personalstellen habe man bereits bisher schaffen können, bis 2011 werden weitere 23 Professorenstellen sowie 23 sonstige Personal-stellen besetzt werden.

Parallel zu diesen umfangreichen personellen Erweiterungen verlaufen die baulichen Expansionen: Noch nie, so der Vize-präsident und Baubeauftragte Professor Bernd Breutmann, habe die FHWS ein so immenses Finanzvolumen und so zahl-reiche Bauaufträge gemanagt. Das Gesamtvolumen der Bau-aktivitäten belaufe sich auf 60 Millionen Euro: Für den Neubau am Sanderheinrichsleitenweg seien 27 Millionen Euro ein-geplant, weitere 13,3 Millionen stehen für die Sanierung des WiSo-Gebäudes in Würzburg in der Münzstraße 12 zur Ver-fügung, 13 Millionen Euro sind für die Sanierung des Altbaus in Schweinfurt veranschlagt, 6 Millionen Euro beträgt das Kos-tenvolumen für kleinere Baumaßnahmen an beiden Stand-orten.

Im Bereich der akademischen Abschlüsse nehme, so der Präsident, die FHWS eine gewisse Sonderposition ein: Ob-wohl alle Studiengänge zum aktuellen Wintersemester 2009/2010 auf Bachelor und Master umgestellt sein sollten, bietet die FHWS die Ingenieurstudiengänge Elektrotechnik, Maschinenbau, Ingenieurinformatik, Wirtschaftsingenieur-wesen sowie Bauingenieurwesen auch weiterhin als Diplom-studiengänge an. Grund sei der Tatbestand, dass diese Studiengänge als Bachelor- und Masterstudiengänge zu unflexibel seien, zudem sei die umfangreiche Diplomarbeit mit rund fünf Monaten Zeitaufwand gegenüber der Bachelorarbeit mit rund sechs Wochen in Unternehmen, die diese Abschlussarbeiten betreuten, deutlich zu kurz. Das Ministerium trage diese Entscheidung mit. Zudem gäbe es im Studiengang Architektur eine Ausnahmeregelung: Statt der üblichen 7 Semester bietet die FHWS das Fach in acht Semestern an, weil die Architektur-Absolventen nur mit dieser durch die Architektenkammer erlaubten Studiendauer auch später als anerkannte Architekten arbeiten könnten. Erfreulich sei, dass nach den Universitäts-Masterabschlüssen nun auch diejenigen der Fachhochschulen eine Aufwertung erfahren und nun gleichberechtigt einen Zugang zu Laufbahnen des höheren Dienstes sowie das Promotionsrecht erhalten hätten.








Nachricht vom 15.10.09 19:25

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!