Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5
 

Vorweihnachtlicher Sieg gegen Stahnsdorf

Weihnachtsgeschenk für die Fans der Würzburg Baskets: Nach zwei Heimniederlagen in Folge ist der Tabellendritte der ProB auch in eigener Halle wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Gegen RSV Eintracht Stahnsdorf setzten sich die Baskets am 4. Advent vor 2.500 Zuschauern in der s.Oliver-Arena mit 94:79 (48:44) durch. „Es war nicht immer schön, was wir heute gezeigt haben. Vor allem in der Verteidigung haben wir oft die nötige Stabilität vermissen lassen. Es war ein wichtiger Arbeitssieg“, sagte Baskets-Trainer Berthold Bisselik.

Drei Viertel lang konnten sich die Stahnsdorfer auf die Offensivkünste ihres dynamischen Trios Sajmen Hauer, Terry Evans und Jackson Capel verlassen, die im Angriff fast jeden Wurf nahmen und zusammen 62 Punkte erzielten. Die Energie der Brandenburger Offensiv-Abteilung reichte, um die Partie bis zum Spielstand von 62:62 in der 29. Minute völlig offen zu gestalten. Dann ging den Gästen, bei denen nur sechs Akteure auf eine zweistellige Anzahl von Spielminuten kamen, langsam die Luft aus. Mit einem 17:2-Lauf in den folgenden fünf Spielminuten übernahmen die Baskets das Kommando (79:64, 34. Minute). In den Schlussminuten konnte nur noch Ex-U20-Nationalspieler Sajmen Hauer dagegen halten. Die Hausherren hatten die Partie im Griff und gaben ihren zweistelligen Vorsprung bis zum Ende nur noch einmal kurz aus der Hand (87:78, 39. Minute).

„Wir haben sie müde gespielt, am Schluss waren Evans und Capel stehend KO“, fasste Christoph Hackenesch das Geschehen zusammen. Capel, vor dem Spiel Top-Scorer der Liga, erzielte nach der Pause nur noch vier Punkte, Terry Evans rieb sich in den Duellen mit Würzburgs langer Garde auf und musste nach 38 Minuten das Feld mit dem fünften Foul verlassen. Den Schlusspunkt in der stimmungsvollen Halle setzte Dimitry McDuffie mit einem krachenden Dunking, anschließend stimmte Top-Scorer Monty Rogers (21 Punkte) zusammen mit Christoph Henneberger und dem Fanclub am Ende eines überaus erfolgreichen Jahres noch einmal die „Humba“ an.

Berthold Bisselik: „Es war sehr wichtig, dass wir mit einem Sieg in die Weihnachtspause gehen. Man hat heute gemerkt, dass die Spieler nicht mehr viel Energie hatten. Wir haben so schlecht verteidigt, dass wir nach erfolgreichen Offensivaktionen von Stahnsdorf immer gleich wieder bestraft wurden. Jetzt sollen die Spieler ein paar Tage abschalten und entspannen. Ab dem kommenden Sonntag werden wir uns dann wieder hochprofessionell auf den Rest der Saison vorbereiten.“

Spielfilm:

6:6 (3. Minute), 13:21 (7.), 26:26 (11.), 43:43 (18.), 48:48 (23.), 62:62 (29.), 70:62 (31.), 79:64 (34.), 87:78 (39.), 94:79 (Endstand).

Würzburg Baskets:

Monty Rogers 21 Punkte, Dimitry McDuffie 18/2 Dreier, Daniel Cioffi 17/3, Christoph Hackenesch 13, Jorge Schmidt 9/1, Christoph Henneberger 5, Al Elliott 5/1, Dominik Schneider 4, Lars Buss 2, Chris Heinrich.

RSV Eintracht Stahnsdorf:

Sajmen Hauer 23 Punkte/2 Dreier, Terry Evans 21/3 (8 Rebounds), Jackson Capel 18/3, Klaus Schille 9, Tim Modersitzki 6, Friedrich Lennartz 2, Dennis Langer, Niko Schumann, Roland Hubbard, Tobias Horn, Bastian Bloch.

Nachricht vom 21.12.09 18:10

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!