Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5
 

Baskets: Heimspiel gegen Wolfenbüttel

Vier Fünftel der ProB-Saison sind absolviert, und die Würzburg Baskets sind nach ihrer fünften Auswärtsniederlage wieder in die Rolle des Verfolgers geschlüpft: Punktgleich hinter den Hertener Löwen auf Rang drei gilt am Samstag beim Heimspiel gegen die Herzöge Wolfenbüttel nur eins: Die Heimstärke nutzen und mit einem Sieg dranbleiben an der Konkurrenz. Zwölf Spiele, zehn Siege, so lautet die Bilanz des Tabellendritten vor dem besten Publikum der Liga in der s.Oliver-Arena, mit einem Zuschauerschnitt von 2.546 in dieser Spielzeit die mit Abstand am Besten besuchte Halle in der 2. Liga. Auf den Heimvorteil und die Unterstützung der Baskets-Fans setzen Trainer Marcel Schröder und seine Jungs auch am Samstag im bereits dritten Aufeinandertreffen der Saison mit den adeligen Gästen aus Wolfenbüttel.

Das ProB-Hinspiel bei den Herzögen gewannen die Würzburger dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung (sechs Spieler erzielten 10 oder mehr Punkte) mit Mühe 81:74. Das Duell im Achtelfinale des DBB-Pokals in der s.Oliver-Arena am 10. Dezember war mit 84:56 nicht nur eine klare, sondern auch eine denkwürdige Angelegenheit: Die Schiedsrichter verteilten in der Partie insgesamt 61 Fouls (Würzburg 31, Wolfenbütttel 30), so dass die nur mit acht Spielern angereisten Gäste in der Schlussminute nur noch drei Spieler aufbieten konnten.

Am Samstag wird Herzöge-Trainer Benjamin Travnizek mit Ausnahme von Martin Kemp voraussichtlich aus dem Vollen schöpfen können. Besonders zu beachten: der starke Center Frank Theis, mit 20,2 Punkten bester Scorer und mit 8,3 gefangenen Abprallern zweitbester Rebounder der Herzöge, und US-Neuzugang Evan Harris (4 Spiele, 13,5 Punkte, 8,8 Rebounds).

Und die Baskets? „Es ist immer die Frage, wie viel wir von dem, was wir können, auch auf das Spielfeld bringen. In Breitengüßbach war es nicht viel. Die Spieler spüren den Druck, der mit jeder Niederlage größer wird. Unsere Gegner haben dagegen meistens nichts zu verlieren und können locker aufspielen“, sagt Trainer Marcel Schröder. Das gilt auch für Wolfenbüttel, das allerdings nur eins der letzten fünf Spiele gewonnen hat. Auswärts waren die Herzöge in den letzten sechs Partien nur einmal erfolgreich.

Eintrittskarten für das drittletzte Heimspiel der Würzburg Baskets gibt es wie immer in den Geschäftsstellen der Zeitungsgruppe Main-Post, im Basketball-Fachgeschäft „Baller's Planet“ in der Karmelitenstraße, in allen Filialen der VR-Bank Würzburg und natürlich im Internet unter „http://tickets.wuerzburg-baskets.de“.

Nachricht vom 19.3.10 18:23

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!