Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5
 

s.Oliver Baskets: Overtime-Sieg in Kirchheim

Die s.Oliver Baskets Würzburg bleiben auch nach dem 3. Spieltag der ProA ungeschlagen: In der allerletzten Sekunde der Verlängerung versenkte Christoph „Brazzo“ Henneberger den "Buzzer-Beater" von der Drei-Punkte-Linie zum 85:84-Sieg des Aufsteigers bei den Kirchheim Knights. Es war der krönende Abschluss eines Dramas in fünf Akten, bei dem die s.Oliver Baskets gegen die Routiniers der „Ritter“ das bessere Ende für sich hatten.

Vor allem Radivoj Tomasevic bekamen die Baskets über weite Strecken kaum unter Kontrolle. Wenn der 32-Jährige auf den Korb warf, war der Ball fast immer drin: 10 von 14 aus dem Feld lautete seine Bilanz, davon 4 von 7 Dreiern und 12 Treffer bei 12 Versuchen von der Freiwurflinie. Schon im ersten Viertel erzielte „Radi“ 13 seiner insgesamt 36 Punkte und sorgte so fast im Alleingang für eine 23:17-Führung der Hausherren nach den ersten zehn Minuten.

Der zweite Akt des Dramas, sprich das zweite Viertel, gehörte dann den s.Oliver Baskets. In der 15. Minute hatten sie beim Spielstand von 30:30 ausgeglichen, gleich darauf holte Spielmacher Lee Jeka mit seinem ersten Korb des Spiels die ersten Würzburger Führung. „Es war ein intensiv geführtes Spiel von beiden Seiten. Wir haben heute extrem schwach von außen getroffen und Lee ist erst spät richtig ins Spiel gekommen. Wir haben uns zwar eine Menge guter Würfe erarbeitet, die wir aber nicht nutzen konnten. Dadurch waren wir etwas verunsichert“, fasste Baskets-Trainer Marcel Schröder die ersten drei Akte des Dramas zusammen.

Bis zur Halbzeit hatten sich die Baskets zwar eine Vier-Punkte-Führung (37:41) herausgearbeitet, doch dann folgte ihre schwächste Phase des Spiels: Die Hausherren starteten mit einem 12:0-Lauf zum 49:41 in den dritten Akt, gestatteten den Gästen von der 21. bis zur 30. Minute ganze acht Punkte und gingen mit einem komfortablen 58:49-Vorsprung in den vermeintlichen Schlussabschnitt der Partie.

Doch der vierte Akt des Dramas gehörte wieder dem Aufsteiger: Im vierten Viertel und in der Verlängerung „haben sich die Jungs vor allem in der Defensive und beim Rebound voll reingehängt, und das sind zwei Kategorien, die in engen Spielen oft den Ausschlag geben.Wir haben den Ball gut bewegt und uns nach Fehlwürfen auch viele zweite Chancen erarbeitet“, so Schröder: Insgesamt 16 Offensivrebounds für die Baskets sprechen eine deutliche Sprache. In der 38. Minute holten sich die Gäste, wieder durch Lee Jeka, die Führung zurück und lagen kurz darauf – nach einem 12:0-Lauf – sogar mit 5 Punkten vorne (62:67, 39. Minute).

Doch die Knights glichen durch ein Drei-Punkt-Spiel von Tomasevic und einen Korb von Ryan DeMichael zum 67:67 aus, ehe Christoph Henneberger die Baskets-Führung in der Schlussminute zurückholte. In die Verlängerung ging es, weil DeMichael den Bonus-Freiwurf nach seinem Korb zum 69:69 zwei Sekunden vor Schluss nicht verwandeln konnte. Chris Heinrich schnappte sich den Rebound, und es kam zum fünften Akt des Dramas

Und auch zu Beginn der fünf Extra-Minuten konnten sich die Baskets zunächst durch Lee Jeka und Christoph Hennebergers ersten Dreier auf 69:74 absetzen. Doch auch das reichte noch nicht, um den Kirchheim Knights den Zahn endgültig zu ziehen. Und nachdem Tomasevic und Co. die Partie noch einmal gedreht und in Person von Gordon Scott fünf Sekunden vor Ende der Verlängerung das 84:82 erzielt hatten, schien die Messe für die Baskets gelesen. Doch dann kam der Ball doch noch rechtzeitig in die Hände von „Brazzo“ Henneberger, der sämtliche seiner zehn Punkte ab der 38. Spielminute erzielte und mit seinem zweiten Dreier mit der Schlusssirene für das verdiente Happy End aus Sicht der Baskets sorgte.

Die s.Oliver Baskets sind damit neben dem FC Bayern München und den GiroLive-Ballers Osnabrück eine von drei Mannschaften der ProA, die nach dem dritten Spieltag ungeschlagen an der Tabellenspitze stehen. „Das war der Wahnsinn heute. Mit so einem Sieg holt man sich das nötige Selbstvertrauen für die nächsten schweren Spiele“, sagte Baskets-Geschäftsführer Klaus Heuberger nach der Partie.

Die nächste Aufgabe für die s.Oliver Baskets: Das Heimspiel am kommenden Samstag, 16. Oktober um 19 Uhr in der s.Oliver-Arena gegen die Crailsheim Merlins. Tickets für das Derby gibt es im Vorverkauf wie immer in allen Filialen der VR-Bank Würzburg, im Fachgeschäft „Baller's Planet“ in der Karmelitenstraße, in den Geschäftsstellen der Mediengruppe Main-Post und im Internet unter „tickets.soliver-baskets.de“.

VfL Kirchheim Knights – s.Oliver Baskets Würzburg 84:85 n.V.
(23:17, 14:24, 21:8, 11:20, 15:16)

Spielfilm: 11:4 (6. Minute), 11:11 (8.), 23:17 (10.), 31:35 (16.), 37:41 (Halbzeit), 49:41 (24.), 49:47 (28.), 58:49 (30.), 62:55 (35.), 62:67 (39.) 69:69 (40.), 69:74 (42.), 79:80 (44.), 84:85 (Endstand).

s.Oliver Baskets Würzburg:
Lee Jeka 18 Punkte (5 Rebounds, 4 Assists), Jonathan Levy 14 (9 Rebounds), Ivan Elliott 13/2 Dreier (8 Rebounds), Sascha Kesselring 11, Christoph Hennberger 10/2, Pele Paelay 9, Torvoris Baker 8, Chris Heinrich 2 (7 Rebounds), Dimitry McDuffie, Frieder Diestelhorst, Lars Buss.

Kirchheim:
Radivoj Tomasevic 36 Punkte/4 Dreier, Ryan DeMichael 18/1 (7 Rebounds), Cedric Brooks 11 (9 Assists), Gordon Scott 8 (6 Rebounds), Nils Menck 5/1, Benjamin Lischka 3/1, Tim Koch, James St. Robert, David Michalczyk.

Nachricht vom 12.10.10 00:53

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z
Würzburg Vereine  17  

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!