Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5
 

s.Oliver Baskets: Auswärts-Negativserie soll endlich enden

Am Sonntag soll es mit der Auswärts-Wende klappen: Mit ganz großer Besetzung reist der Tross der s.Oliver Baskets zum Tabellenvorletzten der ProA nach Jena, um dort nach vier Niederlagen in Folge endlich auch wieder auswärts wichtige Punkte zu holen. „Hoffentlich gelingt es uns dieses Mal, etwas von der Energie aus unseren Heimspielen mitzunehmen. Im letzten Auswärtsspiel in Freiburg war bei den Jungs schon etwas Verunsicherung zu spüren. Aber wenn wir es schaffen, uns auf unsere Stärken zu konzentrieren, dann sollten wir genug Qualität und Selbstbewusstsein haben, auch auswärts wieder zu gewinnen“, sagte Baskets-Trainer Marcel Schröder in der aktuellen Ausgabe von „s.Oliver Baskets TV“.

Die Voraussetzungen für ein echtes Heimspiel-Feeling auch im 1.500 Zuschauer fassenden Sportkomplex Lobeda-West sind ausgezeichnet: 150 Baskets-Fans werden sich in drei Fanbussen am Sonntagnachmittag auf den Weg machen. Dazu kommen sicher wieder zahlreiche Anhänger, die mit dem eigenen PKW nach Jena fahren werden. „Wir erwarten von uns selbst, dass wir auch auswärts wieder besser spielen. Wir müssen von Beginn an mit so viel Intensität spielen wie zuhause. Da hatten wir zuletzt Probleme“, sagte Ivan Elliott nach dem 23. Heimsieg in Folge am vergangenen Samstag gegen Heidelberg.

Für Kevin Wysocki ist es eine Rückkehr an seine letzten Wirkungsstätte: „Ich mag die Halle, ich mag die Fans. Sie haben auch mich in Jena immer gemocht, aber das wird sich jetzt am Sonntag wohl ändern. Wir werden alles dafür geben, um dieses Spiel zu gewinnen.“ Von der Papierform her spricht alles für den Tabellenzweiten: Science City Jena konnte nur zwei seiner letzten 15 Spiele gewinnen.

Das bisher einzige Heimspiel seit dem Trainerwechsel von Tino Stumpf zu Georg Eichler haben die Gastgeber mit 91:80 gegen Rhöndorf für sich entschieden. Beim Ost-Derby in Chemnitz setzte es am letzten Samstag eine 67:84-Niederlage. „„Ich gehe davon aus, dass es für uns auch in Jena wieder schwer wird. Sie stehen mit dem Rücken zur Wand und kämpfen gegen den Abstieg, haben aber eigentlich keine schlechte Mannschaft“, so Schröder vor dem Besuch in seiner alten Heimat.

Nachricht vom 1.4.11 23:23

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!