Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5
 

Zweiter Neuzugang der s.Oliver Baskets: Achmadschah Zazai

Assists und Verteidigung sind seine Stärke, das sagt der zweite Neuzugang der s.Oliver Baskets für die Beko Basketball Bundesliga von sich selbst. Achmadschah Zazai, zuletzt Spielmacher der Chemnitz 99ers in der ProA, wechselt – zunächst für ein Jahr – zum Aufsteiger nach Würzburg. “Ich freue mich nach der Saison in der 2. Liga auf die Herausforderung, mit Würzburg wieder in der Beko BBL zu spielen”, sagt Achmadschah Zazai, der seit Montag mit den s.Oliver Baskets in Japan unterwegs ist: “Ich bin überzeugt, dass ich von Coach John Patrick noch sehr viel lernen kann.”

Genau 180-mal fand der 24-Jährige (geboren am 5. Dezember 1986) Starting Point Guard im Dress des Tabellendritten Chemnitz 99ers in der vergangenen Saison einen Teamkollegen, der dann direkt punktete – mehr Korbvorlagen (6,0 Assists pro Partie) verteilte kein anderer Spieler in der ProA 2010/2011.

“Mein oberstes Ziel ist es, meine Mitspieler in Szene zu setzen. Ich gehe nicht ins Spiel, um zwanzig Punkte zu erzielen, sondern ich gehe rein und will zehn Vorlagen spielen“, sagt der 1,77 Meter große Aufbauspieler mit den afghanischen Wurzeln. Aber auch seine 11,6 Punkte, die fast 36-prozentige Dreierquote und knapp 3 Rebounds in rund 30 Minuten Spielzeit pro Partie in der ProA können sich sehen lassen.

Trotz seiner erst 24 Jahre hat “ChaCha” Zazai zahlreiche Stationen hinter sich, die s.Oliver Baskets sind bereits sein drittes Team in der Beko Basketball Bundesliga. Nach der basketballerischen Ausbildung beim TuS Lichterfelde spielte Zazai beim Zweitligisten SG FT/MTV Braunschweig (2005/2006), anschließend mit Doppellizenz bei EnBW Ludwigsburg in der Beko BBL (2006/2007) und in der Regionalliga für die BSG Ludwgsburg (19,3 Punkte pro Spiel).

Es folgten die Bremen Roosters, ein Engagement in Dänemark und bei Telemotive München (ProB 2008/2009). Die Saison 2009/2010 begann der kleine Spielgestalter bei den Artland Dragons und wechselte dann erst nach Langen, später zum USC Freiburg in die ProA.

In Chemnitz war Achmadschah Zazai einer der Garanten für die sehr erfolgreiche Saison der 99ers: Bis zum Showdown mit den s.Oliver Baskets am letzten Spieltag hatten sie die Chance auf Platz zwei. Das Ergebnis ist bekannt: Die s.Oliver Baskets gewannen das Duell um die ProA-Vizemeisterschaft vor ausverkauftem Haus deutlich und starten am 3. Oktober mit einem Heimspiel gegen TBB Trier in ihre erste Saison in der Beko Basketball Bundesliga. Achmadschah Zazai erhält in Würzburg einen Ein-Jahres-Vertrag.

Nachricht vom 29.6.11 22:59

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z
Würzburg Vereine  17  

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!