Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5
 

Murat wie Tyson? IBF-Intercontinental Champion will WM-Ticket lösen

Karo Murat Foto: Heiko Becker

Am 1. Oktober geht es für Karo Murat (24-1, 14 K.o.´s) um seine WM-Chance. Gewinnt der in Kitzingen aufgewachsene Schützling von Erfolgscoach Ulli Wegner den WM-Ausscheidungskampf im Jahnsportforum Neubrandenburg gegen Gabriel Campillo (21-3, 8 K.o.´s), dann wird er die neue Nummer eins der IBF-Weltrangliste und somit der Pflichtherausforderer des amtierenden IBF-Champions Tavoris Cloud (USA). Siegt der Kontrahent aus Madrid, dann erhält der Spanier die Möglichkeit, nach dem WM-Titel im Halbschwergewicht zu greifen.

Die Auseinandersetzung verspricht ein Höchstmaß an Spannung. Denn der 32-jährige Campillo hat noch ein Hühnchen mit Murat zu rupfen. Der Kämpfer aus Madrid stand nämlich schon einmal mit seinem Gegner im Ring. Am 20. September 2008 kämpften die beiden Widersacher um die Europameisterschaft im Super-Mittelgewicht. Damals gewann Murat in Bielefeld hauchdünn nach Punkten. Deshalb kündigt Gabriel Campillo vor dem Rematch an: „Diesmal will ich beweisen, dass ich Karo Murat besiegen kann.“

Das Selbstbewusstsein des Rechtsauslegers ist nicht unbegründet. Schließlich eroberte der 1,88 Meter große Kämpfer wenig später in Dänemark gegen Lolenga Mock den EU-Gürtel. Im Juni 2009 gelang ihm dann der ganz große Coup: In Sunchales in der argentinischen Provinz Santa Fe entthronte er den vorherigen WBA-Halbschwergewichts-Champion Hugo Hernan Garay. Damit war Campillo WBA-Weltmeister. Doch nach einer umstrittenen Niederlage im Januar 2010 gegen Beibut Shumenov war er den Titel wieder los.

„Das war damals in Las Vegas ein Fehlurteil. Hätten die zwei Punktrichter, die für den Gegner werteten, ein Mindestmaß an Korrektheit bewiesen, wäre ich heute noch Weltmeister“, sagt Campillo mit Wut im Bauch. Doch der Spanier kämpfte sich wieder nach oben, gewann die letzten zwei Fights sogar vorzeitig. Für den 1. Oktober in Neubrandenburg ist er zuversichtlich: „Ich kann ruhig sagen, dass ich diesen Kampf aufgrund meiner Entwicklung als Boxer, meiner guten Form und meines Selbstvertrauens gewinnen werde.“

Er fährt fort: „Für mich ist der Fight nur eine Formalität, um danach um den WM-Titel zu boxen. Ich bin besser denn je und fühle mich jedes Jahr stärker. Karo Murat ist ein sehr guter Boxer, aber mir ist klar, dass ich ihn ausknocken werde. Ich kann mir nicht vorstellen, wie er mich stoppen will. Er müsste schon viel Glück haben. Ich kann nicht sagen, in welcher Runde es passieren wird - vielleicht zwischen der siebten und zehnten. Ich bin mir ziemlich sicher, dass er die Glocke am Ende des Kampfes nicht mehr läuten hört.“

Das sieht Murat natürlich anders. „Die Vorbereitung auf den Kampf in Neubrandenburg lief bisher super. Ich hatte zwischenzeitlich ein bisschen Mühe, weil ich versucht hatte, das Tempo schon in den ersten Sparringseinheiten sehr hoch zu halten. Genau das wird sich am Ende aber auszahlen“, glaubt der 28-Jährige. „Ich weiß zwar, dass Gabriel Campillo einer der weltbesten Halbschwergewichtler ist und schon Weltmeister war, aber mein Fleiß, mein Herz, meine Familie und die harte Trainingsarbeit werden mir helfen, um zu gewinnen.“

Dass sein Gegner rund zehn Zentimeter größer ist als er, bereitet dem IBF-Intercontinental Champion wenig Kopfzerbrechen. „Natürlich bin ich kleiner“, weiß Karo Murat. „Aber alle, die sich an die Kämpfe von Mike Tyson erinnern, die wissen, dass Tyson auch zu seinen besten Zeiten als Schwergewichts-Weltmeister in der Lage war, seine Gegner trotz der Reichweitennachteile regelrecht durch den Ring zu jagen. Ich muss das auch so machen. Ich werde Campillo unter Druck setzen, ihn stellen und dann meine Sache durchziehen.“

Eintrittskarten für die Veranstaltung am 1. Oktober im Jahnsportforum Neubrandenburg - dort stehen am gleichen Abend auch der EM-Kampf von Sebastian Sylvester (gegen Grzegorz Proksa) und der Fight um die IBF-Cruisergewichts-WM zwischen Steve Cunningham und Yoan Pablo Hernandez auf dem Programm, sind über die telefonische Ticket-Hotline 01805-570044 (€ 0,14/min., Mobilfunkpreise max. € 0,42/min.), bei den bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet bei www.eventim.de und www.boxen.com erhältlich.

Nachricht vom 17.9.11 17:03

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!