Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5
 

Karo Murat löste das WM-Ticket

Karo Murat Foto: Heiko Becker

Wegner-Schützling bleibt nach Energieleistung IBF-Intercontinental Champion Karo Murat bleibt IBF-Intercontinental Champion im Halbschwergewicht. Nachdem der Schützling von Erfolgscoach Ulli Wegner zwischenzeitlich völlig entkräftet wirkte, meldete er sich im Jahnsportforum Neubrandenburg mit einer echten Energieleistung im Kampf zurück und erreichte gegen den früheren WBA-Weltmeister Gabriel Campillo (32) noch ein Unentschieden. Damit weist die Bilanz des 28-Jährigen jetzt 24 Siege und ein Remis aus 26 Profikämpfen aus.

Der Wegner-Schützling schlug zunächst den Vorwärtsgang ein. Obwohl Campillo rund zehn Zentimeter größer war als er, gelang es dem in Berlin lebenden IBF-Intercontinental Champion, die Reichweitennachteile mit schnellen Händen wettzumachen. Vor allem die rechten Hände zum Kopf und auf den Körper bereiteten dem Gegner Probleme. Sein spanischer Kontrahent wurde ab der zweiten Runde aktiver. Doch Murat ließ sich zunächst nicht stellen. Im vierten Durchgang verbuchte der Wegner-Schützling gute Treffer an den Seilen. Doch sein Gegner meldete sich prompt zurück und übte Druck aus.

"Zu Beginn lief es gut. Doch dann wurde ich müde, hatte meine Deckung zu tief", so Murat hinterher. Das nutzte Gabriel Campillo. Im fünften Durchgang erwischte er den Wegner-Schützling mit einer Schlagkombination - abgeschlossen von einer Linken zum Kopf. Murat wackelte kurz, doch er biss sich bis zur Rundenpause durch. Im Folgedurchgang stellte ihn der Spanier wieder an den Seilen. Dabei geriet Murat in große Bedrängnis. In der siebten Runde war der Titelverteidiger wieder da. Beide Kontrahenten lieferten sich in dieser Phase einen zeitweise offenen Schlagabtausch.

"Ich muss meinem Trainer danken. Er hat mich in den späteren Runden immer wieder angetrieben. Dadurch kam ich zurück", sagte Karo Murat in der Pressekonferenz nach dem Fight. Obwohl seine Kräfte am Ende waren, überraschte er seinen Widersacher aus Madrid im neunten Durchgang mit einigen linken Schwingern. In der zehnten Runde legte er mit einer Schlagserie an den Ringseilen nach. Im letzten Durchgang zeigte Murat einen sensationellen Schlussspurt.

Die Wertung am Ende des Fights: 115:113, 111:117 und 114:114. Der in Berlin lebende IBF-Intercontinental Champion darf nach dem Unentschieden in Neubrandenburg um die Weltmeisterschaft der International Boxing Federation kämpfen. Großes Lob gab es für seine Energieleistung von Trainer Ulli Wegner. "Karo hat ein großes Herz bewiesen. Wie er sich am Ende des Kampfes zurückgemeldet hat, das war herausragend."

Nachricht vom 2.10.11 13:33

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!