Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5
 

s.Oliver Baskets Akademie scheidet nach Verlängerung in Frankfurt aus

Jubel bei Eintracht Frankfurt, aber auch die U16 der s.Oliver Baskets Akademie hat keinen Grund, die Köpfe hängen zu lassen: Nach dem 59:51-Sieg im Hinspiel musste sich das Team von Trainer Lars Masell im Rückspiel des Achtelfinales der JBBL in Frankfurt erst nach Verlängerung mit 59:81 geschlagen geben und ist ausgeschieden. Beste Werfer waren Nationalspieler Constantin Ebert mit 20 Punkten (5 Dreier) und Cedric Hartmann mit 15 Zählern. „Es war insgesamt ein sehr gutes Spiel von uns. Wir haben hart gekämpft, in der Verlängerung waren die Jungs einfach platt“, sagte Masell nach dem Spiel.

Eine Niederlage mit 7 Punkten Differenz hätte den Würzburgern genügt, um das Achtelfinale zu gewinnen. Und zwischenzeitlich sah es auch so aus, als könnte der Traum vom Viertelfinale gegen den FC Bayern München wahr werden. „Es war ein ständiges Auf und Ab. Wir haben taktisch gut und mit viel Einsatz und Energie gespielt, lagen auch mal mit 8 Punkten vorne und hatten es selbst in der Hand, das Spiel zu gewinnen“, so Masell.

Doch bereits im vierten Spielabschnitt machte sich der Kräfteverschleiss auf Würzburger Seite vor allem in der Offensive bemerkbar: Frankfurt gewann das Viertel mit 14:9 und lag nach 40 Minuten mit 8 Punkten vorne – über beide Spiele gesehen ein Unentschieden. So musste die Overtime über den Einzug ins Viertelfinale entscheiden. Die 5 Extra-Minuten gingen mit 17:3 an die Frankfurter.

Lars Masell: „In der Verlängerung hat uns am Ende dieser langen und anstrengenden Saison die Kraft gefehlt, um weiter dagegen zu halten. Dadurch ist das Ergebnis zu hoch ausgefallen. Trotzdem bin ich sehr zufrieden, schließlich haben wir in dieser Saison aus unseren Möglichkeiten das Maximum herausgeholt. Jetzt haben sich die Jungs eine Pause verdient.“

Für die s.Oliver Baskets Akademie spielten:
Constantin Ebert 20 Punkte/5 Dreier, Cedric Hartmann 15/1 (9 Rebounds), Tobias Weigl 6 (6 Rebounds), Leon Ohms 5 (7 Rebounds), Florian Döllinger 4 (6 Rebounds), David Berberich 2, Johannes Walter 2, Philipp Treur 1, Tarik Englmann, Enzo Engel, Christoph Mütherig.

Nachricht vom 23.4.12 22:50

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!