Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5
 

s.Oliver Baskets komplettieren den Kader

Mit einem weiteren Deutschland-Rückkehrer haben die s.Oliver Baskets knapp zwei Wochen vor dem Start in die Saisonvorbereitung den zwölften und letzten Platz in ihrem Kader besetzt: LaMont McIntosh, von 2006 bis 2009 drei Spielzeiten lang in Diensten der Artland Dragons, erhält beim Beko BBL-Halbfinalisten einen Ein-Jahres-Vertrag. Der 30-jährige Combo-Guard, der unter anderem die Erfahrung von 26 Partien im ULEB Cup und EuroCup mitbringt, war nach seinem Engagement in Quakenbrück in den letzten drei Jahren in den Top-Ligen der Ukraine, Griechenlands und Polens aktiv. „LaMont ist der Mann für die Außenpositionen, der uns noch gefehlt hat. Er ist ein sehr vielseitiger Spieler, ein sicherer Werfer und auch ein guter Verteidiger. Mit seiner großen Erfahrung wird er uns mit Sicherheit weiterhelfen, gerade auch im EuroCup“, sagt s.Oliver Baskets-Headcoach Marcel Schröder über den fünften und letzten Neuzugang für die Saison 2012/2013.

Als der 1,90 Meter große McIntosh vor der Saison 2006/2007 nach Quakenbrück wechselte, hatte er nach seiner College-Zeit bei Georgia State bereits Stationen in der amerikanischen Profiliga WBA, in Schottland und in Belgien hinter sich. In den drei Spielzeiten bei den Artland Dragons absolvierte der heute 30-jährige US-Boy (geboren am 1. Juli 1982) 95 Spiele in der Beko Basketball Bundesliga und 26 Europapokal-Partien. 2007 wurde er mit den Drachen Vizemeister, ein Jahr später Pokalsieger.

Die Statistiken von Lamont McIntosh:
2006/2007 – Artland Dragons
Beko BBL: 23 Spiele – 26 Minuten – 10,6 Punkte – 1,9 Assists
2007/2008 – Artland Dragons
Beko BBL: 38 Spiele – 28 Minuten – 10,8 Punkte – 2,0 Assists
ULEB Cup: 14 Spiele – 9,6 Punkte – 1,4 Assists
2008/2009 – Artland Dragons
Beko BBL: 34 Spiele – 26 Minuten – 9,6 Punkte – 1,4 Assists
EuroCup: 12 Spiele – 10,3 Punkte – 1,5 Assists
2009/2010 – Halychyna (Ukraine)
20 Spiele – 16,1 Punkte – 3,2 Assists
2010/2011 – Kavalas (Griechenland)
25 Spiele – 7,1 Punkte
2011/2012 – AZS Koszalin (Polen)
14 Spiele – 11,2 Punkte – 2,0 Assists

Mit der Verpflichtung von LaMont McIntosh ist der Kader der s.Oliver Baskets mit sechs US-Amerikanern und sechs Deutschen komplett. Die Saisonvorbereitung startet am Wochenende 11./12. August. Das erste öffentliche Testspiel bestreitet der EuroCup-Teilnehmer am 25. August in der Bayreuther Oberfrankenhalle gegen den BBC Bayreuth.

Am 31. August kommt es dann bereits zum nächsten Preseason-Frankenderby: Um 19.30 Uhr empfängt der Deutsche Meister Brose Baskets den Nachbarn aus Unterfranken zu einem Benfizspiel zu Gunsten der Aktion „Franken helfen Franken“ in der Hans-Jung-Halle in Breitengüßbach. In eigener Halle präsentieren sich die s.Oliver Baskets zum ersten Mal beim 2. Turnier um den Bosch-Rexroth-Cup am Wochenende 15./16. September. Das komplette Vorbereitungsprogramm mit allen öffentlichen Terminen wird in Kürze bekannt gegeben.

Die s.Oliver Baskets 2012/2013
Dwayne Anderson (USA), Jason Boone (USA), Oliver Clay (D), Ben Jacobson (USA), Christoph Henneberger (D), Alex King (D), Maximilian Kleber (D), LaMont McIntosh (USA), Jimmy McKinney (USA), Christopher McNaughton (D), John Little (USA), Maurice Stuckey (D).

Zugänge:
Dwayne Anderson (Morpho Baskets Piacenza), Lamont McIntosh (AZS Koszalin), Jimmy McKinney (FRAPORT SKYLINERS), Christopher McNaughton (Eisbären Bremerhaven), Maurice Stuckey (Brose Baskets Bamberg).

Abgänge:
Chris Kramer (EWE Baskets Oldenburg), Robert Tomaszek (Polen), Ivan Elliott (Ziel unbekannt), Jermaine Bucknor (Ziel unbekannt), Ricky Harris (Ziel unbekannt).

Malcolm Boone und Malte Herwig verstärken das Farmteam
Zwei Neuzugänge melden auch die TG Würzburg Baskets für die Saison 2012/2013: Malcolm Boone und Malte Herwig verstärken das Farmteam der s.Oliver Baskets nach dem Aufstieg in die Regionalliga Südost. Bei dem 1,98 Meter großen US-Amerikaner handelt es sich nicht um eine zufällige Namensgleichheit: Der Power Forward vom Keystone College (NCAA Division 3) ist der jüngere Bruder von Baskets-Center Jason Boone. Der 20-jährige Malte Herwig (2,02 Meter) stand in den letzten beiden Spielzeiten im Bundesliga-Kader der BG Göttingen und ging mit einer Doppellizenz als Center für den ASC 46 Göttingen in der Regionalliga auf Korbjagd (2011/2012: 17 Spiele, 7,6 Punkte, 4,1 Rebounds).

Nachricht vom 2.8.12 12:55

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!