Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5
 

Toll gekämpft, trotzdem verloren

Jason Boone mit einem Dunk ... Foto .

Die s.Oliver Baskets und ratiopharm ulm haben am 4. Spieltag der neuen Spielzeit da weiter gemacht, wo sie im Halbfinale der letzten Saison aufgehört haben: In der mit 6.000 Zuschauern ausverkauften ratiopharm arena gewannen die Hausherren ein hochklassiges und spannendes Basketball-Spiel mit 95:88.

Der große Kampfgeist der Würzburger wurde dabei nicht belohnt: Im 4. Viertel legten die Gäste beim Rückstand von 63:78 einen 14:0-Lauf hin und schafften es damit fast noch, die Partie zu drehen. Bester Werfer der s.Oliver Baskets war Jimmy McKinney mit 17 Punkten, auch Alex King (13), Jason Boone (13), Dwayne Anderson (13) und LaMont McIntosh (11) punkteten zweistellig. Top-Scorer der Partie war Per Günther mit 21 Zählern.

Rein statistisch gesehen machte die Freiwurfstärke des 24-jährigen Ulmer Spielmachers den Unterschied aus: 13 von 15 Versuchen von der Linie verwandelte Günther – damit hatte er mehr Versuche und auch mehr Treffer als die gesamte Würzburger Mannschaft an diesem Abend (11 von 14). Insgesamt bekam Ulm 41 Freiwürfe zugesprochen und verwandelte 30 davon. 6 von 8 waren es in der letzten Spielminute, als das Spiel auf des Messers Schneide stand und die s.Oliver Baskets mit taktischen Fouls versuchten, den Sieg doch noch möglich zu machen.

Doch der Reihe nach: Sie wollten den Schwung aus den beiden Siegen in Bremerhaven und gegen Gießen mit in die Neuauflage des Halbfinales nehmen, und das gelang den Schützlingen von s.Oliver Baskets Headcoach Marcel Schröder zunächst auch: Voll konzentriert kamen sie in der restlos ausverkauften Ulmer ratiopharm arena aus den Startlöchern, trafen ihre Würfe hochprozentig und lagen nach einem Dreier von Lamont McIntosh in der 6. Spielminute mit 17:11 vorne – die höchste, leider aber auch schon die letzte Führung der Gäste in diesem Spiel. Denn dann wachten die Ulmer auf, legten zwischenzeitlich einen 10:2-Lauf hin und gingen mit einer knappen 24:23-Führung in die erste Viertelpause.

Im zweiten Spielabschnitt bauten die Hausherren ihren Vorsprung zunächst auf 8 Punkte aus (44:36, 18. Minute), aber die Baskets antworteten mit einem Dreier von Jimmy McKinney und zwei Punkten von Jason Boone zum 44:41. Die letzten 6 Punkte vor der Pause erzielten dann wieder die Ulmer zum recht deutlichen Halbzeitstand von 50:41.

Die zweiten zwanzig Minuten eröffnete Jason Boone mit einem Dunk nach Alley-Oop-Anspiel von John Little. Danach blieben die Würzburger lange in Schlagdistanz, ehe die offensivstarken Ulmer zum ersten Mal zweistellig davon zogen (66:51, 28. Minute). Durch einen 10:2-Lauf kamen die Baskets wieder auf 68:61 heran, dann kassierte John Little sein viertes Foul und die Baskets-Bank gleichzeitig ein technisches Foul, das die Ulmer zu nutzen wussten: 3 Freiwürfe von Per Günther und Dreier von Keaton Nankivil sorgten für das 74:61 zum Ende des 3. Viertels.

Der vierte Spielabschnitt begann mit einem weiteren Ulmer Dreier von Lance Jeter zum 77:61, die höchste Führung der Gastgeber im gesamten Spiel. Doch auch damit war die Messe für die Würzburger noch lange nicht gelesen. Denn jetzt packten sie zusätzlich zu ihrem Kämpferherz auch noch die Ganzfeld-Presse aus und machten aus dem zwischenzeitlichen 78:63 (32. Minute) mit einem 14:0-Lauf innerhalb von vier Minuten ein 78:77. Der „Trainer des Jahres 2012“ Thorsten Leibbenath nahm die Auszeit, und es folgte die Aktion, die von beiden Coaches im Anschluss als die wahrscheinlich spielentscheidende bezeichnet wurde: Steven Esterkamp traf einen Dreier zum 81:77, davon erholten sich die s.Oliver Baskets in den letzten vier Spielminuten nicht mehr.

Zwar versuchten die Unterfranken bis in die Schlussekunden alles, um das Spiel noch zu drehen, näher als zwei Punkte (83:81, 38. Minute) kamen sie aber nicht mehr heran. Allan Ray, Per Günther und Steven Esterkamp blieben auch in der Schlussminute nervenstark und brachten den Sieg des Vizemeisters an der Freiwurflinie sicher über die Zeit.

s.Oliver Baskets Headcoach Marcel Schröder:
„Es war ein offensiv geprägtes und gutes Spiel, aber 95 Punkte für die Ulmer sind natürlich zu viel. Wir wollten ihre Kreise besser stören, aber sie sind eine sehr gute Mannschaft mit vielen offensiven Waffen und haben hervorragend geworfen. Sie haben viele Spieler, die in den entscheidenden Momenten das Heft in die Heft nehmen können, da kann man sich in der Defense nicht nur auf zwei Leute konzentrieren. Es war eine hervorragende kämpferische Leistung unserer Mannschaft, vor allem in der zweiten Halbzeit, als wir mit 16 Punkten zurück lagen und uns wieder herangekämpft haben. Wir haben auch heute wieder von vielen Spielern wichtigen Input bekommen, auch von Oliver Clay, der seine Sache bei dem schwierigen Matchup gegen John Bryant sehr ordentlich gemacht hat. Wir haben unser Bestes versucht, und wenn wir in der ersten Halbzeit etwas konzentrierter gespielt hätten, wäre vielleicht mehr drin gewesen. Die Ulmer haben die entscheidenden Würfe getroffen, und sie haben auch an der Freiwurflinie nichts liegen lassen, als wir am Ende die Uhr gestoppt haben. Wir können mit erhobenem Haupt aus diesem Spiel gehen und müssen sehen, dass wir daraus für die kommenden Aufgaben Selbstvertrauen tanken.“

ratiopharm ulm – s.Oliver Baskets 95:88 (24:23, 26:18, 24:20, 21:27)
Für die s.Oliver Baskets spielten:
Jimmy McKinney 17 Punkte/5 Dreier, Jason Boone 13 (6 Rebounds), Alex King 13/1, Dwayne Anderson 13/1, LaMont McIntosh 11/3, John Little 8/2, Ben Jacobson 7/1 (6 Assists), Oliver Clay 6, Maurice Stuckey.

Ulm:
Per Günther 21 (13/15 Freiwürfe), Allan Ray 16/2, John Bryant 16 (14 Rebounds, 5 Blocks), Steven Esterkamp 9/2, Keaton Nankivil 8/2, Philipp Schwethelm 8/2, Dane Watts 8, Lance Jeter 5/1, Daniel Theis 4, Marcel Heberlein
Alle Fotos vom Spiel

Nachricht vom 14.10.12 03:00

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!


Warning: Unknown: open(/var/www/vhosts/unser-wuerzburg.de/tmp//sess_fpnb7rhc787r8j70immuc6ipj3, O_RDWR) failed: No such file or directory (2) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/var/www/vhosts/unser-wuerzburg.de/tmp/) in Unknown on line 0