Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5
 

Der zweite Neuzugang heißt Lamont Mack

Von der italienischen Adria-Küste an den Main: Lamont Mack ist nach Sebastian Betz der zweite Neuzugang der s.Oliver Baskets für die Beko BBL-Saison 2013/2014. Der 26-jährige Flügelspieler erhält einen Ein-Jahres-Vertrag und wechselt vom italienischen Erstligisten Victoria Libertas Pesaro nach Unterfranken. Er ist der Nachfolger von Dwayne Anderson auf der Position des Power Forward.
„Nachdem klar war, dass Dwayne nicht mehr zu uns zurückkehren wird, haben wir den Markt genau sondiert. Wir sind froh, dass sich Lamont Mack für uns entschieden hat“, sagt s.Oliver Baskets Geschäftsführer Steffen Liebler. Der 2,01 Meter große US-Amerikaner absolvierte von 2007 bis 2009 – übrigens zusammen mit Dijuan Harris, der in der letzten Saison bei den LTi Gießen 46ers spielte – insgesamt 65 Spiele für Charlotte in der Atlantic 10 Conference“ der amerikanischen College-Liga NCAA. In seinem Abschluss-Jahr war er mit durchschnittlich 15,2 Punkten mit großen Abstand bester Scorer seines Teams.
Seine Profi-Karriere führte den 26-Jährigen (geboren am 16. März 1987 in Chicago) in der Saison 2009/2010 zunächst zu AEK Athen in der ersten griechischen Liga. Im Januar 2011 wechselte Mack zum bulgarischen Top-Team Lukoil Academik Sofia, holte dort zweimal die Meisterschaft (2001 und 2012) und wurde in beiden Spielzeiten zum Allstar gewählt. Für die Bulgaren bestritt er auch 5 Spiele in der EuoChallenge und 8 Partien im EuroCup.
In der abgelaufenen Saison war Lamont Mack bei Pesaro einer von vier Spielern, die alle 30 Saisonspiele absolvierten. In durchschnittlich 23 Spielminuten erzielte er 10,1 Punkte, holte 4,5 Rebounds und traf knapp 41 Prozent seiner Dreier-Versuche (58/142).
„Er in den letzten vier Jahren viel Erfahrung in Europa gesammelt, wird sich dadurch sicher schnell an die neue Liga gewöhnen und einer unserer Leistungsträger sein“, sagt s.Oliver Baskets Headcoach Marcel Schröder über den Neuzugang: „Er spielt sehr physisch und soll uns vor allem mehr Stabilität unter dem Korb geben. Lamont hat seine Stärken in der Offensive und ist auch von außen sehr gefährlich. Dadurch passt er sehr gut zu unserem Spielstil.“

Nachricht vom 8.7.13 10:19

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!