Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5
 

Spradley: „Genau der Typ Spieler den wir brauchen“

Nach Spielmacher Carlos Medlock und Center Darren Fenn haben die s.Oliver Baskets ihren dritten Neuzugang für die ProA-Saison 2014/2015 verpflichtet: Shooting Guard Stefan Jackson, zuletzt bei den Eisbären Bremerhaven in der Beko BBL aktiv, war einer der Wunschspieler vom s.Oliver Baskets Headcoach Doug Spradley und hat in Würzburg einen Ein-Jahres-Vertrag unterschrieben. „Ich halte Stefan für einen der Top-Spieler in der BBL und war überrascht, dass wir die Möglichkeit bekommen haben, ihn zu verpflichten. Wenn er bei mir in Bremerhaven auf dem Spielfeld stand wusste ich, dass wir Spiele gewinnen“, sagt s.Oliver Baskets Headcoach Doug Spradley. Er holte Stefan Jackson in der Saison 2012/2013 an die Nordseeküste. Insgesamt bestritt der 1,96 Meter große Aufbauspieler in den vergangenen beiden Spielzeiten 44 Beko BBL-Partien für die Eisbären Bremerhaven

Davor spielte er – nach seiner Zeit bei der University of Texas El Paso (NCAA) – drei Jahre lang in der Türkei, Griechenland und Belgien. 2012 wurde der 29-jährige US-Amerikaner (geboren am 7. Mai 1985 in Philadelphia) mit Generali Okapi Aalstar belgischer Pokalsieger.

„Stefan ist als Spieler ein Allrounder. Er ist ein guter Scorer, ein sehr guter Verteidiger und hat eine unglaubliche Sprungkraft und Athletik. Im Training arbeitet er immer sehr hart. Er ist genau der Typ Spieler den wir brauchen, um unsere Ziele in der ProA zu erreichen“, so Spradley.

Stefan Jackson: „Ich möchte mich bei Coach Doug Spradley dafür bedanken, dass er wieder an mich glaubt. Vielen Dank auch an das Management der s.Oliver Baskets, die mir diese Möglichkeit geben.“

Der aktuelle Kader der s.Oliver Baskets für die Saison 2014/2015:

Sebastian Betz (Forward, Deutschland)
Darren Fenn (Center, USA)
Stefan Jackson (Guard, USA)
Carlos Medlock (Guard, USA)
Ruben Spoden (Forward, Deutschland).

Frist für die Verlängerung der Dauerkarten läuft noch bis 3. Juli

Noch bis kommenden Donnerstag (3. Juli) haben die Dauerkarten-Inhaber der s.Oliver Baskets Zeit, die Saisontickets für ihre bisherigen Plätze in der s.Oliver Arena mit oder ohne Playoff-Option zu verlängern und auf das neue Dauerkarten-Abonnement umzustellen. Sie zahlen auf allen Plätzen den Ticketpreis für 14 ProA-Heimspiele und erhalten freien Eintritt beim ersten Heimspiel im Playoff-Viertelfinale. „Wir freuen uns, dass sich schon sehr viele Fans dafür entschieden haben, ihre Saisontickets zu verlängern“, so s.Oliver Baskets Geschäftsführer Steffen Liebler.

Auch das von einigen Dauerkarten-Besitzern angesprochene Thema des Dauer-Stehens während des kompletten Spiels auf den Sitzplatz-Tribünen beschäftigt die Verantwortlichen: „Es ist uns bewusst, dass gerade ältere Zuschauer die Heimspiele lieber im Sitzen erleben möchten. Leider haben wir auf das Verhalten des Publikums nur einen begrenzten Einfluss. Wir werden aber bei den Heimspielen verstärkt darauf hinweisen“, so Liebler.

Nachricht vom 30.6.14 09:38

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z
Würzburg Vereine  17  

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!