Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5
 

Zu wenig Widerstand nach der Pause

Zum ersten Mal in der laufenden Saison hat Aufsteiger s.Oliver Baskets zwei Spiele in Folge verloren: Weniger als 48 Stunden nach dem Krimi mit Doppel-Verlängerung im Heimspiel gegen die MHP RIESEN Ludwigsburg mussten sich die Würzburger am Sonntag auch bei Titelverteidiger Brose Baskets mit 61:80 (34:39) geschlagen geben. Herausragender Akteur der Partie war Bambergs Daniel Theis mit 25 Punkten. Für die s.Oliver Baskets trafen Sebastian Betz (13), Brendan Lane (12) und Dru Joyce (11) zweistellig.

Die Bamberger bleiben damit der einzige Gegner in der Beko BBL, gegen den die s.Oliver Baskets noch nie gewinnen konnten. Entscheidend für den siebten Bamberger Sieg im siebten Duell war das dritte Viertel, das der Deutsche Meister dominierte und mit 23:7 für sich entscheiden konnte. „Wir sind mit zu wenig Intensität aus der Kabine gekommen und haben dann schnell die Köpfe hängen lassen. Das merkt eine gute Mannschaft sofort und bestraft es“, sagte Headcoach Doug Spradley nach dem Spiel.

Mit dem Auftritt seiner Mannschaft in der ersten Halbzeit war Spradley zufrieden: Bis auf kurze Phasen agierten die Unterfranken auf Augenhöhe mit dem Spitzenreiter. In den Anfangsminuten taten sich beide Teams schwer, dann gingen die s.Oliver Baskets durch einen 6:0-Lauf zum ersten und einzigen Mal im Frankenderby in Führung (6:8, 6. Minute). Vor der Pause blieb es auch ein offenes Spiel – zwar konnten sich der Favorit zwischenzeitlich deutlicher absetzen (37:29, 19. Minute), ein schön herausgespielter Dreier von Sebastian Betz mit der Halbzeitsirene hielt die Gäste aber in Schlagdistanz (39:34).

Das sollte sich nach dem Seitenwechsel schnell ändern: Die Würzburger kamen zu unkonzentriert aus der Kabine und hielten nicht mehr gut genug dagegen, um einen höheren Rückstand zu vermeiden. Vor allem im Angriff lief wenig zusammen – ganze vier Punkte durch Brendan Lane erzielten die s.Oliver Baskets in den ersten sieben Minuten des dritten Viertels.

Die Brose Baskets waren nicht gewillt, vorzeitig Weihnachtsgeschenke zu verteilen und nutzten die Würzburger Schwächephase im Stile einer Spitzenmannschaft: Sie setzten sich durch einen 18:4-Lauf deutlich ab. „Eine Top-Mannschaft wie Bamberg bestraft jeden Fehler sofort. Nach der Pause hat man auch gemerkt, dass unsere Leistungsträger vielleicht ein wenig müde waren“, sagte Baskets-Topscorer Sebastian Betz.

Bis zur letzten Viertelpause war der Würzburger Rückstand dann bereits auf über zwanzig Zähler angewachsen und die Partie entschieden. Den letzten Spielabschnitt konnten die s.Oliver Baskets noch mit 20:18 für sich entscheiden – an der deutlichen Niederlage änderte das nichts mehr.

Bereits am Mittwoch um 20:30 Uhr haben die Schützlinge von Doug Spradley die Gelegenheit, vor eigenem Publikum in der restlos ausverkauften „Turnhölle“ in die Erfolgsspur zurückzukehren: Dann hat der Tabellenfünfte die auswärts bisher sieglosen Crailsheim Merlins zu Gast.

Das Rückspiel gegen die Brose Baskets findet übrigens am 31. Januar 2016 um 17 Uhr in der s.Oliver Arena statt – der Ticketvorverkauf für das Heim-Derby gegen Bamberg startet am Montag (21. Dezember 2015) um 10 Uhr im Online-Ticketshop bei CTS Eventim und in der Main-Post-Geschäftsstelle in der Plattnerstraße 14, 97070 Würzburg.

Stimmen zum Spiel:
Doug Spradley, Headcoach s.Oliver Baskets:
„Glückwunsch an Coach Trinchieri und die Brose Baskets. Sie haben uns in der zweiten Halbzeit gezeigt, wie man guten und harten Basketball spielt. Mit unserer ersten Halbzeit war ich zufrieden. Wir haben nicht immer schön gespielt, aber wir haben uns immer wieder herangekämpft. Natürlich hat das auch Energie gekostet. Im dritten Viertel sind wir dann nicht mit der Intensität aus der Kabine gekommen, die man braucht. Da haben wir nur zugeschaut, und so etwas bestraft ein guter Gegner sofort. Überhaupt nicht zufrieden bin ich mit unserem Reboundverhalten. Unsere fünf großen Spieler haben zusammen nur zehn Rebounds geholt, das ist deutlich zu wenig. Daran müssen wir arbeiten. Ich hoffe, dass meine Mannschaft ihre Lehren aus diesem Spiel zieht.“

Andrea Trinchieri, Headcoach Brose Baskets:
„Zunächst einmal möchte ich Doug Spradley und Würzburg zu ihrer guten Saison gratulieren. Es war ein hartes Spiel für uns. Sie hatten einen guten Gameplan und haben in der Verteidigung solide gespielt. Wir haben das Spiel gewonnen, ohne im Angriff so glänzen wie in den letzten Spielen. Unsere Dreier sind heute nicht gefallen, aber wir haben gut verteidigt und hatten in Daniel Theis den Star des Spiels. In der zweiten Halbzeit hat Darius Miller gegen Dru Joyce sehr gut verteidigt, wir haben das Spiel kontrolliert und verdient gewonnen.“

Brose Baskets – s.Oliver Baskets 80:61 (17:13, 22:21, 23:7, 18:20)
Für die s.Oliver Baskets spielten:
Sebastian Betz 13 Punkte/3 Dreier, Brendan Lane 12, Dru Joyce 11/2, Cameron Long 8/2, Max Ugrai 5/1, Devin Searcy 4, Lamonte Ulmer 4 (6 Rebounds), Seth Tuttle 2, Joshiko Saibou 2, Ruben Spoden.

Top-Performer Bamberg:
Theis 25/2 (14 Rebounds), Radosevic 10 (6 Rebounds), Strelnieks 10/2.

Key Stats:
Trefferquote aus dem Feld: Würzburg 40 Prozent (23 von 57) / Bamberg 52 Prozent (32 von 62)
Rebounds: Würzburg 28 / Bamberg 38
Punkte in der Zone: Würzburg 20 / Bamberg 38
Ballgewinne: Würzburg 1 / Bamberg

Nachricht vom 21.12.15 22:57

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!