Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5
 

USC Heidelberg siegt beim Turnier in Würzburg

Würzburg Baskets mit einem Sieg und einer Niederlage Ergebnisse vom 19. September USC Heidelberg - Giants Nördlingen 69:64 In einem Spiel zweier Teams auf Augenhöhe siegte in einem Match, (24:22; 42:41; 59:48; 69:64) bei dem sich der USC nach dem dritten Viertel erstmals etwas deutlicher abgesetzt hatte, am Ende verdient und zog ins Finale am Sonntag ein.

Würzburg Baskets - Science City Jena 62:86

Nach bisher guter Saisonvorbereitung präsentierte sich der ProB Aufsteiger Würzburg Baskets seinem erwartungsfrohen Publikum schwach und bezog gegen eine stark spielende und aus allen Lagen äußert treffsichere Mannschaft aus Jena eine klare Niederlage. Mit einem 18:34 im ersten Viertel wurde Würzburg kalt erwischt und erholte sich gegen die von Topscorer Gary Tucker (22 Punkte) geführten Jenaer nicht mehr.


Ergebnisse am 20. September

Spiel um Platz 3:
Würzburg Baskets - Giants Nördlingen 59:46

Die Würzburg Baskets zeigten eine deutliche Steigerung zum Vortag, führten über die gesamte Spielzeit und konnten durch die Giants nie ernsthaft gefährdet werden. Nördlingen ließ nicht nur die Durchschlagskraft unter den Körben vermissen auch 22 Turnovers, viele davon im Aufbau, sprechen eine deutliche Sprache.

(14:8, 32:22, 48:28, 59:46)

Beste Schützen Würzburg: Schneider (11), Heinrich (9), Hackenesch (8), Graham (8)

Beste Schützen Nördlingen: Niebuhr (10), Tesfaldet (9), Turner (7)





Finale:
USC Heidelberg - Science City Jena 93:84

In einem offenen Schlagabtausch ging der USC Heidelberg als verdienter Sieger hervor. Auf beiden Seiten punkteten jeweils fünf Spieler zweistellig. Heidelberg baute seine Führung konstant aus und ließ lediglich in den letzten drei Minuten einen kleinen Hoffnungsschimmer für Jena zu, als sechs Freiwürfe hintereinander vergeben wurden. Auch ohne Gary Tucker, der sich im letzten Viertel den Fuß vertret hatte, kam es zu einem kleinen Dreipunktefestival der Jenaer, das aber entsprechend beantwortet wurde. So standen am Ende 9 Dreier für Jena und 12 Dreier, sowie der Turniersieg für Heidelberg zu Buche.

(23:22, 45:39, 69:60, 93:84)

Beste Schützen Heidelberg: Burleson (19), Hodges (17), Vierneisel (15), Adeberg (14), Konarek (13)
Beste Schützen Jena: Jackson-Wilson (18), Jost (15), Schmitz (13), Zlotowski (12), Lake (11)

Nachricht vom 23.9.09 00:53

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!