Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5

UB schafft Platz für Kinder

Carolin Bauer und ihre Toch .

In der Teilbibliothek am Wittelsbacherplatz gibt es seit Neuestem einen Arbeitsraum für Studierende und wissenschaftliche Nachwuchskräfte mit Kindern. Der Elternverein „Unizwerge Würzburg“ hat dessen Einrichtung zum großen Teil finanziert. Jetzt wurde der Raum offiziell seiner Bestimmung übergeben.
„Für mich kam das Eltern-Kind-Zimmer gerade richtig. Ich bin wirklich dankbar, dass es das jetzt gibt.“ Carolin Bauer studiert Sonderpädagogik an der Universität Würzburg; seit sieben Monaten ist sie Mutter der kleinen Aurelia. Und seit wenigen Wochen packt sie jeden Morgen um 9 Uhr Aurelia in den Kinderwagen, geht in die Teilbibliothek am Wittelsbacherplatz und lernt dort bis 16 Uhr im Eltern-Kind-Arbeitsraum, wie das Zimmer offiziell heißt, für ihre Zwischenprüfung – zumindest solange Aurelia sie lässt. Jetzt wurde der Arbeitsraum offiziell seiner Bestimmung übergeben.
Nur eine Handvoll Universitätsbibliotheken gibt es in Deutschland, die spezielle Arbeitsräume für Eltern mit Kindern anbieten, sagte Dr. Karl Südekum, Leiter der Würzburger Unibibliothek, in seiner Begrüßung. Dass sich Würzburg nun zu diesen dazugesellen kann, freue ihn sehr. Eine Art „glücklicher Zufall“ habe die Einrichtung möglich gemacht: Der Umzug der Lernwerkstatt in neue Räume schuf den notwendigen freien Platz in dem Neubau, in dem die Teilbibliothek untergebracht ist.
Anschluss an das Uni-Leben
Ein Wickeltisch, ein Bett, ein kleines Zelt, jede Menge Spielzeug – und natürlich Schreibtische und Rechner für die Studenteneltern gehören zur Ausstattung des Arbeitszimmers. In unmittelbarer Nähe zu den Bibliotheksräumen gelegen, ist es von diesen akustisch doch so gut abgeschottet, dass kein Kindergeschrei die konzentrierte Stille dort stören könnte. „Praktisch ist auch, dass sich direkt gegenüber die Toiletten befinden und dass man problemlos mit dem Kinderwagen hier reinkommt“, sagt Carolin Bauer. Und in der Mittagspause muss sie nur einen Stock höher gehen. In der Cafeteria kann sie mit Aurelia eine Kleinigkeit essen und – was genauso wichtig ist – Freundinnen treffen. „So kann ich trotz Kind und Lernens den Anschluss an das Uni-Leben halten“, sagt die Studentin.
Dank an die Beteiligten
Viele verschiedene Institutionen und Personen waren an der Einrichtung des Eltern-Kind-Arbeitsraums beteiligt; allen sprach Südekum seinen Dank aus. Ganz zuoberst stehen der Familienservice der Universität und der Elternverein „Unizwerge Würzburg e.V.“. Sie haben für große Teile der Raumausstattung gesorgt, diese angeschafft und bezahlt. Eingebunden in die Planung waren auch die Fachschaftsvertretung der Philosophischen Fakultät II, das Frauenbüro und die Frauenbeauftragte der Universität sowie mehrere Mitarbeiter der Universitätsbibliothek – angefangen bei der Leiterin der Teilbibliothek Dr. Viola Hämmer (die inzwischen in Elternzeit ist) über die kommissarische Teilbibliotheksleiterin Kerstin Diesing bis zum Projektverantwortlichen vor Ort, Dietmar Bördlein. Für die Zukunft wünschte Südekum dem Arbeitsraum „eine hohe Akzeptanz und Benutzung“.
Nachahmer erwünscht
Wie viele Studierende an der Universität Würzburg Kinder haben, darüber gibt es aktuell keine gesicherten Zahlen. Als in Bayern noch Studienbeiträge erhoben wurden, haben jedes Semester bis zu 500 Studierende einen Antrag auf Befreiung gestellt, weil sie ein oder mehrere Kinder versorgen, sagt Gisela Kaiser, Leiterin des Frauenbüros der Uni. Daraus dürfe man allerdings nicht schließen, dass es nur so viele „Studenten-Eltern“ gibt – schließlich könnten diese ja auch noch aus anderen Gründen von der Zahlung befreit gewesen sein.
In der aktuellen Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks heißt es jedenfalls: „Von den Studierenden des Sommersemesters 2012 haben fünf Prozent ein oder mehrere Kinder.“ Gesetzt den Fall, diese Zahl ist auch für die Universität Würzburg gültig, müssten hier rund 1350 Väter und Mütter studieren. Auch deshalb hofft Gisela Kaiser, dass sich andere Einrichtungen der Uni das Beispiel der Unibibliothek zum Vorbild nehmen, und somit in absehbarer Zeit viele weitere Eltern-Kind-Arbeitsräume an der Uni entstehen.








Nachricht vom 3.6.14 21:31

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!