Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5

Neuer Master-Studiengang: Kunst und ihre Geschichte

Viele Museen suchen Fachleute, die die Herkunft von Kunstwerken bestimmen können. Diese Kompetenz vermittelt ein neuer Master-Studiengang, der zum Wintersemester 2016/17 an der Universität Würzburg startet. „Haben wir in unserer Kunstsammlung Stücke, die zu Unrecht in unserem Besitz sind? Weil sie zum Beispiel unter der Nazi-Herrschaft oder in der DDR-Zeit ihren rechtmäßigen Besitzern weggenommen wurden?“ Vor dieser Frage stünden derzeit sehr viele Museen in Deutschland, und die meisten davon seien auch mit Rückforderungen konfrontiert, so Eckhard Leuschner, Professor für Neuere und Neueste Kunstgeschichte an der Universität Würzburg.

Viele Museen suchen darum Fachleute, die auf dem Gebiet der Provenienzforschung bewandert sind. Leute also, die herauszufinden wissen, woher ein bestimmtes Gemälde, eine Fotografie oder eine Münze stammt. Unter anderem mit diesem Gebiet befasst sich der neue Master-Studiengang „Sammlungen – Provenienz – kulturelles Erbe“, der zum Wintersemester 2016/17 an der Universität Würzburg beginnt.

Basiswissen über Sammlungen

Wer die Provenienz von Kunst und Kulturgütern ergründen will, braucht auch Hintergrundwissen: Wie sind Sammlungen entstanden? Nach welchem Muster sammeln Museen und Archive? Wie bearbeiten sie ihre Objekte, wie katalogisieren und inventarisieren sie? Auch dieses Wissen wird in dem neuen Studiengang vermittelt, den die Fächer Kunstgeschichte (Prof. Eckhard Leuschner), Museologie (Prof. Guido Fackler) und Geschichte (Prof. Anuschka Tischer) gemeinsam anbieten.

Praxis in Würzburger Museen

Als Kooperationspartner hat das Team die wichtigsten Würzburger Museen und Sammlungen gewonnen. Das sei ein großer Pluspunkt für die Studierenden, wie Leuschner erklärt: „Es gibt in Würzburg große Sammlungen, deren Bestände zum Teil wenig erschlossen und wissenschaftlich aufgearbeitet sind. Die Studierenden können dort Praktika machen und sich in ihren Abschlussarbeiten dem Sammlungsgut widmen.“

Bis 15. Juli 2016 bewerben

Bewerbungen für den neuen Master-Studiengang „Sammlungen – Provenienz – kulturelles Erbe“ für einen Studienstart im Wintersemester 2016/17 sind noch bis einschließlich 15. Juli 2016 möglich. Interessierte wenden sich an Dr. Verena Friedrich vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Kunstgeschichte, T (0931) 31-85578, verena.friedrich@uni-wuerzburg.de

Website mit weiteren Informationen über den Studiengang:
https://www.phil.uni-wuerzburg.de/sammlungen_provenienz/
oder
http://bit.ly/sammlungsmaster








Nachricht vom 29.6.16 09:44

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z
Würzburg Vereine  17  

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!