Partner Seiten
Webhosting
Webhosting Domain ab 1,79 Euro/M PHP5, MySQL5,

Webktalog - Verzeich.
Kostenfreies Webv-erzeichnis

Frankentipps.de
Das Veranstaltungs-portal für Franken
Frankentipps.de

Webdesign
Portalscripte und Webdesign

Stadt Würzburg
Internetauftritt - Stadt Würzburg Würzburg

Datenschutz
etracker more than analytics

Werbung 

ticker5

Neu aufgelegt: Wörterbuch von Unterfranken

Von A wie abmähen über G wie Geizträubel bis Z wie Zwirn: Wer wissen will, was sich hinter diesen Dialektausdrücken verbirgt, sollte sich die dritte, deutlich erweiterte Auflage des Wörterbuchs von Unterfranken anschaffen. Darin wird auch erklärt, was mit Mousdflegge und Tannenwurst gemeint ist.Das Wörterbuch wendet sich an Alle, die Dialekt sprechen, hören oder sich dafür interessieren. Die Lektüre lohnt sich für Sprachforscher, Volkskundler, Historiker, Lehrer, Journalisten und Kulturschaffende ebenso wie für Studierende und Schüler.

Auf über 300 Seiten enthält das Buch rund 4500 Wörter aus allen Regionen Unterfrankens. Es informiert über deren Bedeutung, Aussprache und grammatikalische Verwendung. So erfährt der Leser zum Beispiel, dass die Leute in der Gegend von Aschaffenburg und Lohr zu einem Fallfleck am Apfel vor allem Bladde sagen. Bei Hammelburg heißt es Mousdflegge, im Osten um Hofheim und Ebern dagegen Wobbm.

Interessant ist auch der dritte Teil des Wörterbuchs, das so genannte onomasiologische Register: Es listet alphabetisch nach Sachgebieten gegliedert alle Einträge auf. Vielleicht will ein Leser ja wissen, wie man in Unterfranken einen Tannenzapfen bezeichnet? Dann findet er hier unter dem Sachgebiet „Wald und Holz“ die Stichwörter Bäz, Fichtengeiß, Hamper, Nusspickel, Piephühnlein, Schaf, Tannenbutz, Tannengeiß, Tannengickel, Tannenschaf und Tannenwürste.

Das Wörterbuch von Unterfranken ist im Würzburger Verlag Königshausen und Neumann erschienen. Es kostet 29,80 Euro und ist im Buchhandel oder direkt beim Verlag erhältlich (ISBN 978-3-8260-4033-7).

Das ist neu am Wörterbuch
Für die dritte Auflage wurde das Wörterbuch überarbeitet und erheblich erweitert. Die Einleitung erläutert den Aufbau der Wortartikel und beschreibt die Mundarträume in Unterfranken, ergänzt von drei Wortschatzkarten und einer aktualisierten Sprachraumkarte.

Neu ist auch ein Verzeichnis über die wissenschaftlichen Arbeiten, die Mitarbeiter des Unterfränkischen Dialektinstituts der Uni Würzburg und des Projekts „Sprachatlas von Unterfranken“ über die Dialekte zwischen Spessart und Steigerwald veröffentlicht haben.

Die Vorgeschichte
Die Grundlage für das Wörterbuch bilden die Erhebungen für den Sprachatlas von Unterfranken, der neben der Laut- und Formenlehre auch zentrale Wortschatzbereiche aus der ländlich-bäuerlichen Alltagswelt enthält. Der Sprachatlas entstand im Rahmen eines langjährigen Forschungsprojekts am Lehrstuhl für deutsche Sprachwissenschaft der Universität Würzburg. Leiter des Projekts war Professor Norbert Richard Wolf.
Die vier Autoren des Wörterbuchs von Unterfranken (von links): Norbert Richard Wolf, Almut König, Monika Fritz-Scheuplein und Sabine Krämer-Neubert
Die vier Autoren des Wörterbuchs von Unterfranken (von links): Norbert Richard Wolf, Almut König, Monika Fritz-Scheuplein und Sabine Krämer-Neubert. Foto: UDI








Nachricht vom 16.12.08 11:51

Werbung 
Werbung 
Nachrichten von unser würzburg.de

Regio - Lexikon A-Z
- Mehr aus unserer Region

Lieferservice Online
- Lieferservice aus WÜ

Kino TV

Die aktuellen Top- Kinofilme der Woche. Aktuelle Szene, Interviews und einen Blick hinter die Kulissen. Zu den Filmen!

Gastroführer Online!
- Aus Gastronomie A-Z

U.a. bei uns gelistet
- Aus Wirtschaft A-Z

Bilderrätsel
Mitmachen & gewinnen!!

Unsere Freizeit Tipps!
- Aus Freizeit A-Z

Galerie Zufallsbild
- Bilder aus Würzburg

Vereine in Würzburg!
- Aus Vereine A-Z

Erotik in Würzburg


Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!